Erlös für den guten Zweck bestimmt

Die Damen des Lions-Clubs Seesen-Osterode „Roswitha von Bad Gandersheim” bieten beim Frühlingsfest selbstgemachten Kuchen sowie Torten und dazu frisch gebrühten Kaffee, Apfelsaft und Selters an.

„Witwe Boltes Kaffeestube“ auch in diesem Jahr im Wilhelm Busch-Dorf auf dem Frühlingsfest

Wenn die Stadt Seesen am kommenden Sonntag, 26. April, den Frühling und den 150. Geburtstag der beiden berühmten Lausbuben mit einem malerischen Wilhelm Busch-Dorf auf dem Jacobsonplatz feiert, ist auch das Spezialitäten-Kaffee des Lions Clubs Seesen-Osterode „Roswitha von Gandersheim“ wieder dabei.

Wie in den vergangenen Jahren bieten die Damen Besuchern die leckersten selbst gemachten Kuchen und Torten und dazu frisch gebrühten Kaffee, Apfelsaft und Selters an. Und so wird in den heimischen Backstuben bereits manch neues Rezept ausprobiert oder Altbewährtes ausgegraben, damit auf dem Frühlingsfest für jeden Geschmack etwas dabei ist.
„Witwe Boltes Kaffeestube“ hat am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet und freut sich auf zahlreichen Besuch, denn auch in diesem Jahr dient der gesamte Erlös einem guten Zweck und soll der Organisation „HilDe“-Hilfe bei Demenz ermöglichen, die Durchführung des Tanzcafés, welches einmal im Monat im Seniorenheim St.Vitus stattfindet, für ein weiteres Jahr zu sichern.
Und so freuen sich die Damen des Clubs auf hoffentlich schönes Frühlingswetter, gute Gespräche und regen Zulauf, denn jeder Cent hilft „Helfen“.