Erster Kurs für Service- und Pflegeassistenten

Ein neuer Ausbildungskurs zur Service- und Pflegeassistenz hat am 1. Oktober in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Seesen begonnen.

Ausbildungsbeginn für zwölf „Neulinge“ an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Seesen

Am 1. Oktober startete der erste Kurs für Service- und Pflegeassistenz in Seesen. Drei Serviceassistentinnen und neun Pflegeassis­tentinnen/-assistenten haben ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Seesen begonnen. Nach einer Woche theoretischen Unterricht, konnten die Teilnehmer erste praktische Erfahrungen in den Asklepios Kliniken Schildautal sammeln.
Aufgrund des demographischen Wandels wird die Bevölkerung immer älter, dadurch steigt der Personalbedarf in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen massiv an. Fachkräfte haben immer weniger Zeit für längere Gespräche und kleine Servicedienste. Hier werden die Service- und Pflegeassistenten die examinierten Pflegekräfte im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei deren Tätigkeiten unterstützen und entlasten. Die Teilnehmer erhalten während der Ausbildung Kenntnisse und Fertigkeiten im stationären Servicebereich und Grundlagenwissen für die Pflege.
Die theoretische Ausbildung findet in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Seesen statt und der praktische Einsatz in den Asklepios Kliniken Schildautal.
Die Ausbildung verläuft in zwei Modulen: Das erste Modul beinhaltet die Ausbildung zum Serviceassistenten. Der theoretische Anteil umfasst 116 Stunden und der praktische 240 Stunden. Zwei Monate dauert die Ausbildung und schließt nach einer mündlichen Prüfung mit einem Zertifikat ab. Das zweite Modul ist als Aufbaumodul für die Pflegeassistenten konzipiert. Es beinhaltet zusätzlich noch 165 Theoriestunden und 320 Stunden Praxiseinsatz. Dieses Modul umfasst drei Monate und schließt nach einer Prüfung mit einem Zertifikat ab.
Die Einstiegschancen in den Beruf sind sehr gut. Arbeitsmöglichkeiten bieten Krankenhäuser, Altenheime und ambulante Pflegedienste. Die Ausbildung zum Service- und Pflegeassistenten wird über die Arbeitsagenturen mittels Bildungsgutschein gefördert. Der nächste Ausbildungsbeginn ist für den 7. Oktober 2013 geplant.