„Erstklassigstes“ Jahr aller Zeiten

Die Gewinner des Jahrespokals in den Disziplinen Gewehr Auflage und Pistole. (Foto: bo)
 
Bernd Dittmann (seit 20 Jahren 1. Vorsitzender), Dieter Folchmann (zehn Jahre Mitglied im SC) und der 2. Vorsitzende Udo Piepenschneider, der die entsprechenden Ehrungen vorgenommen hat. (Foto: bo)

Mitglieder des Schießclubs Herrhausen lassen ein ereignisvolles Jahr Revue passieren

Während der Jahreshauptversammlung, die in den vereinseigenen Räumen des Schießclubs stattfand, konnten die Mitglieder des SC Herrhausen auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das sportliche Highlight der zurückliegenden Monate bildete unbestritten der Aufstieg der ersten Luftpistolenmannschaft aus der Verbandsliga in die Verbandsoberliga des Niedersächsischen Sportschützenverbandes, der am letzten Wettkampftag in Celle gegen die Schützen des Groß- und Kleinkaliberschützenvereins aus Hannover erzittert wurde. Nachdem die letzte Saison als das „goldigste“ Jahr aller Zeiten bezeichnet wurde, musste nun ein neuer Superlativ her, um die triumphale Spielzeit treffend zu charakterisieren. Der Vorsitzende Bernd Dittmann entschied sich für die Eigenkreation „erstklassigstes“ Jahr aller Zeiten.
Ab der kommenden Saison werden die Schützen Vanessa Celino, Sebastian Roloff, Sebastian Dittmann, Leonardo Zurlo und Udo Piepenschneider in Niedersachsen nun erstklassig schießen. „Das soll aber nicht die Verdienste der anderen Schützen schmälern, die uns eine Vielzahl von Erfolgen, Titeln und Medaillen beschert haben und auf die wir ebenso stolz sind, wie auf alle, die sich im Wettkampf messen und um Punkte und Platzierungen kämpfen,“ verkündete Bernd Dittmann in seinem Jahresabschlussbericht.
Die Teams des Schießclubs haben sich in der vergangenen Saison mit verschiedenen Mannschaften in der Verbandsliga, der Bezirksliga, der Kreisklasse und der neu geschaffenen Kreisliga in den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr und Sportpistole gemessen. Besonders erwähnenswert sind zudem die Teilnahmen einiger Schützen an den Deutschen Meisterschaften, die in München stattfanden.

Zahlreiche gesellige
Aktivitäten prägten
das Vereinsjahr 2012
Neben sportlichen Ereignissen standen weitere Aktionen, wie der Neujahrsempfang, das Wurstsammeln und ein gelungener Auftritt des Vereinsballetts beim Fasching, auf dem Programm. Vereinsinterne Hüttenabende wurden gemütlich gestaltet und sollten wie auch der Familientag, an dem das Wilhelm-Busch-Haus besucht wurde, die Geselligkeit der Vereinsmitglieder untereinander steigern und den Teamgeist stärken.
Das traditionelle Königsschießen mit anschließender Königsproklamation formte in Verbindung mit einem schmackhaften Haxenessen zusätzlich einen genussvollen Abend. Beendet wurde das ereignisreiche Jahr mit einer Weihnachtsfeier und einem Jahresabschlussschießen.

Schießsportleiter zufrieden: Viele Schützen lassen kaum eine Trainingseinheit aus
Insbesondere hob Bernd Dittmann die Ehrung Hans Reimers’ hervor, der während des Ball des Sports mit dem „Hektor“ für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurde.
Dem SC Herrhausen steht ein aufregendes Jahr bevor, dem die Vereinsmitglieder während vieler Trainingsabende entgegenfiebern. „Besonderes Lob an die Schützen: Viele von ihnen sind sehr fleißig und lassen kaum eine Trainingseinheit aus“, zollten die Schießsportleiter den Anwesenden ihre Anerkennung.
Man selbst kann nur gespannt sein, wie die Schützen des Vereins in dem kommenden Schießjahr abschneiden werden. Besonders die aufgestiegene Mannschaft um Trainierin Margit Aranowski wird sich einer neuen Herausforderung stellen müssen, der sie erwartungsvoll entgegengeht.