Erstmals gemeinsamer Tennisball

Harald Bestian und Kerstin Engel begrüßten die Gäste.

TC Seesen und Gandersheimer TC starteten in Harriehausen gemeinsam die Ballsaison

Schon fast traditionell startet die Ballsaison in der Vorharzstadt mit dem Seesener Tennisball.

Hierbei hat sich der TC Seesen in diesem Jahr für die Ausrichtung einen neuen Partner gesucht und ihn im Namensvetter aus Bad Gandersheim gefunden. Nachdem schon in den letzten Jahren immer wieder Gäste aus der Roswithastadt auf dem Tennisball begrüßt werden konnten, machten sich die 1. Vorsitzende des TC Seesen, Kerstin Engel und der 1. Vorsitzende des Gandersheimer TC, Harald Bestian, diesen Umstand zu Nutze, gemeinsam als Ausrichter aufzutreten.
Harald Bestian und Kerstin Engel begrüßten die Gäste zum ersten gemeinsamen Tennisball vom TC Seesen und dem Gandersheimer TC.
Zunächst begrüßten Kerstin Engel und Harald Bestian, in der sehr gut gefüllten Tenne in Harriehausen, den Bürgermeister Erik Homann mit seiner Gattin Christiane sowie vom Stadtmarketing Seesen Thorsten Scheerer und seine Gattin Sabine Hagemann.
Die musikalische Leitung des Tennisballs lag dieses Jahr erstmalig in den Händen der Nienburger Band „Mr. Moonlight“.
Mit ihrem breit gefächerten Repertoire von Schlager über stimmungsvolle Tanzmusik bis zu modernen Rhythmen traf sie hervorragend den Geschmack der tanzhungrigen Gäste. Das Team von Traupes Tenne sorgte in gewohnter Manier mit einem reichhaltigen Angebot an Getränken und kleinen Speisen dafür, dass keiner der Gäste dursten oder hungern musste.
Ein Highlight des Tennisballs war auch diesmal wieder die Tombola. Dank der Unterstützung durch den PS.SPEICHER Einbeck, die „sehusa wasserwelt“ Seesen, das Restaurante Napoli in Bad Gandersheim, die Firma Harzländer aus Bad Gandersheim sowie durch einen Reisegutschein im Wert von 250 Euro für zwei Übernachtungen auf Grömitz für zwei Personen gesponsert vom Reisebüro Pülm und den Hauptgewinn, eine Fahrt mit einem BMW zu den BMW Open nach München mit Hotelübernachtung für zwei Personen und VIP-Karten für das Tennisturnier im Wert von 1.000 Euro gesponsert vom Autohaus Leinetal konnten überaus lukrative Preise an die zahlreiche Gewinner übergeben werden. Harald Bestian sowie Otto und Susanne Jacobs konnten der glücklichen Gewinnerin Stefanie Stelter den Hauptgewinn überreichen.
Zu danken bleibt an dieser Stelle auch noch Susanne Jacobs, Nina Pägert und Horst Kolle für die hervorragende Organisation, Hans-Werner Oschee, der die Eintrittskarten, Plakate und Tischkarten abermals liebevoll gestaltet und gesponsert hat sowie dem Friseursalon Kai Oppermann, der neben einem Gutschein für die Tombola auch noch den Kartenvorverkauf übernommen hat.
Alle Tanzfreunde dürfen sich bereits jetzt darauf freuen, dass auch im Jahr 2017 wieder bis lange nach Mitternacht getanzt und gefeiert werden kann. Der Tennisball wurde – an bewährtem Ort und abermals musikalisch von „Mr. Moonlight“ begleitet – auf den 4. November terminiert.