Erzählvortrag beim HZV

Wann? 20.02.2014 19:00 Uhr

Wo? Bürgerhaus, Jacobsonplatz, 38723 Seesen DE
Seesen: Bürgerhaus |

Begeisterter Wanderer Karlheinz Brumme referiert

Mit einem interessanten Erzählvortrag wartet der Harzklub-Zweigverein Seesen am Donnerstag, 20. Februar, ab 19 Uhr in seinen im 2. Obergeschoss liegenden Räumen im Bürgerhaus auf. Karlheinz Brumme aus Elend ist seit über 60 Jahren ein begeisterter Wanderer im Oberharz.

Bewusst verzichtet der ehemalige Schulmeister aus altem Schrot und Korn auf Film- oder Bilduntermalungen bei seinen Vorträgen, wobei er auch gern das Publikum mit einbindet. Der Referent ist auf allen Wanderwegen des Harzes zuhause. Dabei ist die Nachtwanderung eine seiner Leidenschaften. Bewaffnet mit einem Infrarotglas sieht Karlheinz Brumme, der auch 1. Vorsitzender vom Harzklub-Zweigverein in Elend ist, zu dieser Zeit Dinge im Wald, die sich tagsüber nicht zeigen. Oft ist er mit seinen älteren Schülern nachts durch den Wald gewandert oder hat mit diesen eine Harzüberquerung von Wernigerode nach Nordhausen unternommen. Gekonnt und spannend vermag er auch von Begegnungen mit den Grenztruppen der DDR zu erzählen. Als Bewohner des Fünf-Kilometer-Grenzstreifens durfte er, mit einem besonderen Dokument versehen, sich hier frei bewegen. Da Karlheinz Brumme sich aber nicht nur auf befestigten Straßen bewegt, sondern als gelernter Biologielehrer sich auch für alles interessiert, was schlicht mit „Natur“ umschrieben wird, erregte er manches Mal Aufmerksamkeit bei der Grenzpolizei, besonders in der dunklen Tageszeit. Einige Male hat man ihn dann auch zum Verhör mitgenommen, wo sich aber bald zeigte, dass er kein Unrecht getan hatte. Schmunzelnd erzählt er, wie er die Wächter der östlichen Staatsmacht aus Schabernack auch bewusst in die Irre geführt hatte.
Wenn man nachts mit dem Fahrrad durch die Wälder fährt, kann es auch schon einmal passieren, dass man mit einer aus dem Dickicht kommenden Hirschkuh zusammenstößt. Von dieser Geschichte und von vielen anderen weiß der Referent Spannendes zu erzählen.
Der Unkostenbeitrag zu dieser Veranstaltung beträgt für Erwachsene zwei Euro.