Es sieht gespenstisch aus nach Abriss desEx-Meinecke-Centers

Es sieht derzeit schon ein wenig gespens­tisch aus in der Seesener Innenstadt. Seit einigen Tagen wird der ehemalige Gebäudekomplex des Meinecke-Centers dem Erdboden nahezu gleichgemacht. Zahlreiche Schaulustige verfolgten von der Jacobsonstraße aus die umfangreichen Abrissarbeiten in der Einkaufsstraße, die gleichzeitig mächtig Staub und Dreck aufwirbeln. Die Bauarbeiten werden die Seesener wohl noch einige Tage oder Wochen aushalten müssen. Dann soll die seit mehreren Jahren leerstehende Bauruine einem lichtdurchfluteten neuen Gebäude gewichen sein. Vom ehemaligen Kaufhaus Meinecke, wie es die Seesener kennen, wird nicht mehr viel übrig bleiben. Nach derzeitigem Planungsstand wird die Landessparkasse im Frühjahr 2013 in das neue Gebäude einziehen. Neben der Landessparkasse haben drei weitere Geschäftstreibende Mietverträge unterzeichnet. Nach Fertigstellung eröffnen hier dann ein Drogeriemarkt, ein Textilgeschäft und ein Optiker.