Farn-Präsentation der Landesforsten

Oliver A. Fuchs, Bereichsleiter Landessparkasse Süd/West, Christian Weigel, Forstdirektor Landesforsten, Forstamt Hess.-Oldendorf und Karsten Ludwig, Filialleiter Seesen, präsentieren die neue Farn-Ausstellung, die seit Anfang dieser Woche in Seesen zu sehen ist.

Neue Wanderausstellung in Seesener Landessparkasse zu sehen

Regelmäßig veranstaltet die Landessparkasse in ihren Filialen Ausstellungen mit Künstlern, aber auch solche zu Sachthemen, die von allgemeinem Interesse sind. Unter dem Titel „Farne – Urwaldrelikte in Niedersachsen“ zeigen die Niedersächsischen Landesforsten jetzt eine Foto-Schau in der Landessparkassen-Filiale in Seesen. Die ungeheure Vielfalt der Farne ist ein Spiegel des ökologischen und standörtlichen Reichtums unserer Wälder. Die Farne haben sich im Laufe ihrer Entstehung sehr unterschiedlich entwickelt: Einige werden zwei Meter hoch, andere bleiben nur wenige Zentimeter klein, einige besiedeln nur spezielle Lebensräume wie kühl-feuchte Schluchtwälder oder Felsen, andere bewohnen nahezu alle Waldstandorte. Auch die Form der Farne könnte kaum unterschiedlicher sein – einige sehen aus wie ein Grasbüschel, manche haben sehr fein geteilte Blätter, wieder andere sind ganzrandig und sehen aus wie das Blatt eines Baumes. Die Niedersächsischen Landesforsten garantieren mit ihrem Programm der „Langfristigen ökologischen Waldentwicklung“(LÖWE), dass diese Arten- und Standortvielfalt in unseren Wäldern erhalten bleibt. Mangels üppiger Blüten fallen Farne nur wenigen Waldbesuchern auf. Ein Grund mehr, ihre Besonderheit und Schönheit in den Mittelpunkt einer Ausstellung zu rücken und sie so dem Waldbesucher näherzubringen. Ruth und Christian Weigel haben die Farne dieser Ausstellung fotografiert und präsentieren sie auf 22 Roll-ups. Die Ausstellung ist in den kommenden drei Wochen in Seesen zu sehen.