Fest der goldenen Konfirmation gefeiert

Stimmte die „goldenen“ Konfirmanden auf das Jubiläum ein: die Mädchenkantorei an St. Andreas. Foto: Jung

39 Jubilare reisten aus ganz Deutschland an / Mädchenkantorei stimmte aufs Jubiläum ein

Seesen (bo). Am vergangenen Wochenende fand in der evangelischen Kirchengemeinde Seesen das Fest der goldenen Konfirmation statt.
Freudige, aufgeregte und erstaunte Gesichter waren zu sehen, als die 39 Jubilare, die aus vielen Teilen Deutschlands angereist waren, sich nach langer Zeit wieder begegneten. Alle zwei Jahre wird in der ev. Kirchengemeinde St. Vitus und St. Andreas die goldene Konfirmation gefeiert. In diesem Jahr waren dazu die Konfirmandenjahrgänge 1961 und 1962 eingeladen.
Eine musikalische Andacht am Samstagabend eröffnete die Veranstaltung. Dabei stimmte die Mädchenkantorei an St. Andreas mit Katharina Hoyer an der Violine unter der Leitung von Propsteikantor Andreas Pasemann mit einem festlichen Programm auf das Konfirmationsjubiläum ein.
Am Sonntag trafen sich die Jubilare schon sehr früh vor dem Gottesdienst zum Gruppenfoto und ein gemeinsamer Einzug in die St.-Andreas-Kirche folgte.
In dem von Propst Gleicher und Pfarrer Meyer gestalteten Gottesdienst wurden die Konfirmanden unter dem Gesang der Kantorei an St. Andreas, 50 Jahre nach ihrer Konfirmation, wieder gesegnet.
Nachmittags versammelten sich die Teilnehmer(innen) im Evangelischen Kirchenzentrum zu Kaffee und Kuchen und vielen guten Gesprächen. Die Konfirmationsurkunden wurden verteilt, alte Konfirmations- und Schulbilder bestaunt und zusammen mit weiteren Gästen fröhlich gefeiert.
Viele Erinnerungen wurden ausgetauscht und oft war die Frage: „Weißt Du noch…?“ zu hören. Summa sumarum war es für alle Anwesenden ein gelungener Nachmittag.
Zum Abschluss gab es dann ein Konzert des Sinfonischen Orchesters des MTV Seesen, das den Schlusspunkt der Feierlichkeiten setzte.