Feuer in der SWA am Schildberg

Keine Verletzten, aber die Seniorenwohnanlage wird komplett evakuiert

Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren an der Seniorenwohnanlage am Schildberg:

Um 10.46 Uhr wurde die Einsatzkräfte heute Vormittag in die Fritz-Züchner-Straße gerufen. Aus einer Wohnung im ersten Geschoss drangen Rauchwolken empor. Die Sirenen heulten über Seesen und die Einsatzfahrzeug bahnten sich mit Blaulicht und Martinshorn ihren Weg zum Orte des Geschehens.
Nach wenigen Minuten waren die Feuerwehrkräfte aus Seesen bereits vor Ort. Wie sich schnell herausstellte, war die Bewohnerin der Wohnung bereits in Sicherheit. Das bestätigte Norbert Eisner von der Polizei Seesen. Die Dame wurde nach Beobachter-Informationen vorsichtshalber in ärztliche Obhut übergeben. Die Seniorenwohnanlage mit seinen über 100 Bewohnern sollte dann sicherheitshalber komplett evakuiert werden. Die Evakuierung dauert zur Stunde noch an und soll ruhig und geordnet ablaufen. Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke will jede Art von Panik unterbinden. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Die Freiwillige Feuerwehr Seesen ist weiterhin im Einsatz. Der Beobachter wird in der morgigen Ausgabe über das Schadensfeuer in der Seniorenwohnanlage am Schildberg berichten.