„Florian Echo" versüßt St.-Vitus-Bewohnern Kaffeenachmittag

Begeisterten in St. Vitus: „Florian Echo". Foto: Jung

Rhüdener Quintett begeistert mit Oberkrainer Musik

Seesen/Rhüden (bo). Die Musikgruppe „Florian Echo“ aus Rhüden, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiern kann, bescherte den Bewohnern des Evangelischen Alten- und Pflegezentrums St. Vitus sowie deren Angehörigen und Gästen einen kurzweiligen Sonntag-Nachmittag mit Musik von Slavko Avsenik und seinen „Original Oberkrainern".
Ob Polka, Walzer oder Marsch – Oberkrainer-Musik ist unverkennbar und bei Menschen, die volkstümliche Musik lieben, hebt sie die Stimmung und weckt das Bedürfnis, den Rhythmus mitzuklatschen. So kam auch im vollbesetzten Speisesaal des Alten- und Pflegezentrums keine Langeweile auf. Titel wie „Gute alte Zeit",
„Lipizzaner Reitermarsch", „Hinter'm Hühnerstall" oder „Es ist so schön, ein Musikant zu sein" – um nur einige zu nennen, verbreiteten „gute Laune" im Saal und natürlich durfte das allseits bekannte Stück „Trompetenecho" nicht fehlen.
So kamen die Dame und die vier Herren des „Florian Echo“ am Ende ihres über eine Stunde andauernden Konzertes nicht ohne Zugaben zu ihrem dann wohlverdienten Kaffee und Kuchen.