Flyer informiert über Kirchenmusik in St. Andreas

Propsteikantor Andreas Pasemann präsentiert hier den neuen Flyer, in das Jahresprogramm 2012 in Sachen Kirchenmusik zu Papier gebrachte wurde. (Foto: Heinzel)

Die Palette reicht von Auftritten der gemeindeeigenen Musikgruppen bis hin zu den Konzerten des Vereins

Gerd Jung, Seesen

Unter dem Motto „Jauchzet, frohlocket“ hat jetzt Propsteikantor Andreas Pasemann einen Flyer erstellt, in dem diverse musikalische Leckerbissen respektive Konzerte angekündigt werden, die – von Ausnahmen abgesehen – in der St.-Andreas-Kirche in den kommenden Wochen und Monaten über die Bühne gehen.
Nachdem im April die Kantate „Christ lag in Todesbanden“ zu Gehör gebracht wurde (wir berichteten, die Red.), steht das nächste Großereignis am kommenden Pfingstmontag, 28. Mai, ins Haus: Um 17 Uhr steht mit Blick auf die bundesweite Musikreihe „366+1“, mit der die evangelische Kirche für das Reformationsjubiläum 2017 werben möchte, und „10 Jahre Orgel an St. Andreas“ (Vox humana & vox celetis) ein Konzert mit Werken für Orgel und Bariton von Ludwig van Beethoven, Ernst Pepping, Sutermeister und andere Komponisten auf dem Programm. Ausführende sind Werner Kraus (Bariton) und Andreas Pasemann (Orgel).
Schauplatz des Propsteichortages 2012 ist am 1. Juni, 20 Uhr, die St.-Mauritius-Kirche zu Gittelde. Die Chöre der Propstei Seesen intonieren geistliche Abendmusik.
Am 6. Juni, 20 Uhr, lädt der Verein „Konzerte an St. Andreas“ zum 1. Konzertes des Jahres 2012 ein. Das Staatsorchester Braunschweig spielte Werke von A. Vivaldi, C. P. E. Bach, G. P. Telemann und W. A. Mozart; Dirigent und Blockflöte: Maurice Steger. Die Einführung ins Konzert ist von 19.15 bis 19.45 Uhr vorgesehen.
Das mittlerweile 9. Italienische Konzert des Partnerschaftsvereins Montecorvino Rovella beginnt am 16. Juni bereits um 19 Uhr; dem Ohrenschmaus schließt sich der schon traditionelle „Künstler-Treff“ im Kirchenzentrum an.
Am 30. Juni, 18 Uhr, erklingt anlässlich der goldenen Konfirmation geistliche Abendmusik, die von der Mädchenkantorei an St. Andreas vorgetragen wird; Violine: Katharina Hoyer, Keltische Harfe und Klavier: Andreas Pasemann. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von G. F. Händel, Bob Chilcott und Bettina Hartl.
Zur goldenen Konfirmation gibt auch das Sinfonische Orchester des MTVSeesen in St. Andreas ein Konzert, und zwar am 1. Juli, 17 Uhr.
Im 2. Konzert des Vereins „Konzerte an St. Andreas“ werden am 11. Juli, 20 Uhr, die Norddeutschen Barocksolisten ins rechte Licht gerückt. Sie warten mit Werker von G. F- Händel, G. P. Telemann, H. Purcell, W. A. Mozart und anderen Meistern auf. Weitere Ausführende sind Orhan Yildiz (Bariton) und Martin Weller (Trompete); Konzerteinführung: 19.15 bis 19.45 Uhr.
Im Rahmen des Sehusafestes 2012 erklingt am 1. und 2. September in der Zeit von 16 bis 19 Uhr stündlich Musik zum his­torischen Spektakel.
Das Konzert Nummer 3 des Vereins „Konzerte an St. Andreas“ bestreitet am 12. September, 20 Uhr, einmal mehr das Staatsorchester Braunschweig mit Alexander Joel an der Spitze. Zu hören sind Werke von P. I. Tschaikowsky, W. Fitzenhagen und N. Rimsky-Korsakov; Violoncello: ein Absolvent beziehungsweise eine Absolventin des Moskauer Konservatoriums. Konzerteinführung: 19.15 bis 19.45 Uhr.
Die Mädchenkantorei an St. Andreas ist am 15. September auf Reisen und wird das Auditorium in der St.-Gertrud-Kirche zu Jerze ab 18 Uhr mit geistlicher Abendmusik erquicken.
„Orgel meets Bandoneon“ heißt es am 14. Oktober anlässlich des Jubiläums „10 Jahre Orgel in St. Andreas“. Bettina Hartl (Bandoneon) und Andreas Pasemann (Orgel) spielen unter anderem Werke von Biber, Pärt und Bach.
Hochkarätige Gäste geben sich am 24. Oktober, 20 Uhr, beim 4. Konzert des Vereins „Konzerte an St. Andreas“ ein Stelldichein: Das Moskauer Klaviertrio spielt unter anderem Werke von Sergej Iwanowitsch Tanejew und Pyotr I. Tschaikowsky; Konzerteinführung: 19.15 bis 19.45 Uhr.
Mozarts „Requiem“ für Soli, Chor und Orchester steht am 17. November, 17 Uhr, auf dem Konzertplan. Ausführende: die Kantorei an St. Andreas und das Staatsorchester Braunschweig. Die Gesamtleitung obliegt Andreas Pasemann.
Am 24. November, 18 Uhr, erklingt Abendmusik (mit dem Posaunenchor der Propstei Seesen) zum Ewigkeitssonntag.
Zum großen Advents- und Weihnachtssingen mit den Musikgruppen an St. Andreas lädt die Kirchengemeinde Seesen am 9. Dezember, 17 Uhr, ein. Am 21. Dezember schließlich gibt die Mädchenkantorei an St. Andreas mit Nadia Birkenstock (Keltische Harfe) in der Marktkirche zu Goslar ein Gastkonzert. – Übrigens: Der Flyer mit dem Musikprogramm in St. Andreas ist im evangelischen Kirchenzentrum Seesen erhältlich.