Folgenschweres Wendemanöver

Ein schwerer Motorradunfall mit zwei Verletzten ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der B243.

Motorradfahrerin (45) bei Unfall an der Einmündung der B243 schwer verletzt

Am Sonntagmittag gegen 12.50 Uhr befuhr ein 65-jähriger Mann aus Münster mit seinem Auto die Bundesstraße 64 von Bad Gandersheim kommend in Richtung Seesen. An der Einmündung zur B 243 bog er zunächst nach rechts in Richtung Osterode ein. Da er sich offensichtlich verfahren hatte, versuchte er hinter der dortigen Verkehrsinsel nach links zu wenden.
Dabei übersah er zwei auf dem linken Fahrstreifen nachfolgende Kradfahrer. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit dem Krad einer 45-jährigen Frau aus Ahnsen, die dadurch zu Fall kam und sich schwer verletzte.
Der zweite Kradfahrer, es handelt sich dabei um den 49-jährigen Ehemann der Schwerverletzten, konnte noch rechtzeitig bremsen, stürzte jedoch und zog sich leichte Verletzungen zu. Beide Kradfahrer wurden anschließend nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle den Asklepios Kliniken in Seesen zur ambulanten beziehungsweise stationären Behandlung mit einem Rettungswagen zugeführt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 4.500 Euro.