Französische Schüler zu Gast in Seesen

Die Schüler der Realschule mit ihren Austauschpartnern und den Lehrkräften. (Foto: Heinzel)

Realschule bietet umfangreiches Austauschprogramm für ihre Gäste

Seesen (bo). Nach einer ereignisreichen Wochen in Hirsingue im März, in der 18 Schüler und Schülerinnen der Realschule Seesen das Elsass mit den schönen Städten Colmar und Straßburg kennenlernten, sind nun die französischen Schüler vom 9. bis 16. Mai zu Besuch in Seesen.
Am Mittwochabend wurden die Franzosen von ihren Austauschpartnern freudig begrüßt und mit in ihre Gastfamilie genommen. Am Donnerstag konnten sie dann durch die Teilnahme am Unterricht erste Eindrücke in dem deutschen Schulsystem gewinnen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa stand die Erkundung Seesens in Forum einer Rallye auf dem Programm. Am gestrigen Freitag fand dann ein Ausflug nach Wolfsburg in die Experimentierlandschaft „Phaeno“ statt, mit zahlreichen Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten. Anschließend besichtigten die Schüler die Gedenkstätte Deutsche Teilung in Marienborn und erhielten während der Führung viele Informationen über die ehemalige deutsch-deutsche Grenze.
Nach dem Wochenende in der Gastfamilie ist für Montag eine Fahrt nach Berlin vorgesehen. Nach einer deutsch-französichen Stadtführung wird es noch ausreichend Zeit geben, das Großstadtleben auf eigene Faust zu erkunden. Nach dem sicherlich erlebnisreichen Ausflug in die Bundeshauptstadt geht es am Dienstag in den Harz. Ein Ausflug auf den Hexentanzplatz in Thale und ein Stadtrundgang durch Goslar gehören dabei zum Programm.
Zum Abschluss des Austauschprogramms findet am Dienstagabend ein gemeinsames Essen der Franzosen mit ihren Gastfamilien in der neuen Mensa statt, bevor am folgenden Morgen Abschied genommen wird. Das Programm wird in diesem Jahr von den französischen Lehrern Jean Marbach und Aurélie Albrecht sowie von den Französischlehrerinnen Angelika Cronjäger und Jutta Hoffmann organisiert und begleitet.