Frauenhilfe fährt im April nach Hannover

Wann? 01.04.2014 18:00 Uhr

Wo? Kirchenzentrum, Hinter der Kirche 1, 38723 Seesen DE
Die Villa Seligmann wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut.
Seesen: Kirchenzentrum |

Fahrt zur Villa Seligmann um eine Woche verschoben

Die ursprünglich für Dienstag, 25. März, geplante Fahrt nach Hannover zur Villa Seligmann muss aus organisatorischen Gründen um genau eine Woche verschoben werden und findet nun am Dienstag, 1. April statt.
Um 18 Uhr erfolgt die Abfahrt im Reisebus. Treffpunkt und Abfahrtspunkt ist für alle angemeldeten Teilnehmerinnen Hinter der Kirche 1a, am Kirchenzentrum in Seesen.

Auf dem Exkursionsprogramm steht die Besichtigung der Villa Seligmann, ein ehemaliges großbürgerliches Wohnhaus in der Eilenriede, Hohenzollernstraße 39. Die Villa wurde in den Jahren 1903 bis 1906 für Siegmund Seligmann, dem jüdischen Direktor der Continental AG, und seiner Familie erbaut. Das denkmalgeschützte Gebäude dient heute als Schauplatz für Konzerte und andere Veranstaltungen und ist Europäisches Zentrums für jüdische Musik.
Die Führung durch das alte Gebäude übernimmt der vielen Seesenern von Konzerten bekannte Professor Droktor Andor Izsak. 2003 wurde Andor Izsak auf die Professur für Synagogale Musik berufen. Er ist Ehrenpräsident der Siegmund Seligmann-Stiftung und der Siegmund-Seligmann-Gesellschaft und wird die Frauenhilfedamen bestens führen können.
Die Fahrt nach Hannover wurde aufgrund der positiven Rückmeldungen im Reisebus geplant. Dieser ist bereits gut frequentiert, es sind aber noch Plätze frei, die unter der Telefonnummer (05381) 5792 bei Roswitha Schwabe für je 10 Euro gebucht werden können. Auch Kurzentschlossene oder diejenigen, denen es durch die Terminverschiebung möglich ist, nun an der Fahrt teilzunehmen, sind aufgerufen, sich der Reisegruppe doch noch anzuschließen.