Frauenhilfe Seesen beschäftigt sich mit Chile und plant besondere Hamburgtour

Die Evangelische Frauenhilfe Seesen besuchte jetzt das neu gestaltete Städtische Museum. Dessen Leiter, Friedrich Orend, gewährte einen interessanten Blick hinter die Kulissen. (Foto: privat)

Ökumenischer Gottesdienst / Anmeldung für Hansestadt-Trip bis 12. März

Seesen (bo). Die Evangelische Frauenhilfe trifft sich im kommenden Monat bereits am ersten Freitag, 4. März, in der Maria-Königin-Kirche in Seesen. Hier wird ab 18.30 Uhr gemeinsam der ökumenische Weltgebetstag gefeiert. Jeweils am ersten Freitag im März feiern christliche Frauen in über 170 Ländern den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag.
Am Sonnabend, 27. Februar 2010, wurde Chile, das Weltgebetstagsland 2011, von einem schweren Seebeben erschüttert. Es hatte eine Stärke von 8,8 auf der Richterskala. Hunderte Menschen starben, rund zwei Millionen Chileninnen und Chilenen wurden obdachlos. Der Weltgebetstag 2011 informiert über ausgewählte, aktuelle Ereignisse aus Chile und die Lage der chilenischen Projektpartnerinnen des Deutschen Weltgebetstags-Komitees. Alle Interessierten sind zu diesem Gottesdienst eingeladen.
Das reguläre Treffen am 29. März der Evangelischen Frauenhilfe Seesen fällt aus, da am folgenden Sonnabend, 2. April, die angemeldeten Damen der Frauenhilfe zu einer Tagestour durch Hamburg starten. Der Tagesausflug beginnt um 7 Uhr mit der Abfahrt im Reisebus am Kirchenzentrum. Für einen Beitrag von 60 Euro pro Person sehen die Ausflügler Hamburg von einer anderen Seite. Eine Stadtführung mit einem Obdachlosen von Hinz und Kunz(t) ist ebenso geplant wie eine Führung und Andacht in der Flussschifffahrtskirche. Ferner ist ein Besuch der Kaffeerösterei in der Speicherstadt geplant, und schließlich wird ein Workshop als blinde Person bei „Dialog im Dunkeln" stattfinden. Den Abschluss bildet ein rustikales Fischessen in Hamburg. Zu diesem Tagesausflug sind weitere Anmeldungen bis zum 12. März unter Telefon 492398 (Gleicher) oder 1849 H. Hammer- Geries möglich.
Das Vorbereitungsteam freut sich auf Anmeldungen von Frauen aus Seesen und Umgebung, die das andere Hamburg mit entdecken wollen.