Freundeskreis erfährt Unterstützung

Wolf-Dieter Ternedde und Renata Jahns freuten sich sehr über die Unterstützung der Stiftung, rechts: Wolfgang Keunecke, Vorstandsmitglied der Volkksbank Seesen. (Foto: Zieschank)

Stiftung der Volksbank Seesen fördert Einrichtung für Spohr-Raum

Die „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“ unterstützt den Freundeskreis Städtisches Museum Seesen bei der Einrichtung eines Spohr-Raums.

Dank einer Spende über 1.350 Euro kann der Freundeskreis Städtisches Museum Seesen nun eine Wandvitrine anschaffen, um Exponate der Spohr-Ausstellung für Besucher zu präsentieren. Wolfgang Keunecke, Vorstandsmitglied der „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“, übergab die Wandvitrine an die 1. Vorsitzende, Renata Jahns, und den 2. Vorsitzenden des Freundeskreises, Wolf-Dieter Ternedde, im Rahmen des Louis-Spohr-Abends, den der Freundeskreis zum vierten Mal veranstaltete.
„Die kulturelle Vielfalt in unserem Geschäftsgebiet zu fördern, ist ein wesentliches Merkmal unserer Stiftung“, sagte Wolfgang Keunecke. Der deutsche Komponist, Dirigent und Geiger Louis Spohr (1784-1859) war bereits zu Lebzeiten international berühmt und verbrachte seine Kindheit in Seesen. Spohr hat die durch seine Kompositionen die musikalische Literatur durch wichtige Werke bereichert. Er war neben Carl Maria von Weber und Heinrich Marschner Hautvertreter der romantischen Oper. Alle zwei Jahre verleiht die Stadt Seesen den Louis-Spohr-Preis, auch „Louis Spohr Medaille der Stadt Seesen am Harz“ genannt, an hochbegabte Nachwuchsmusiker. Spohr, als wesentlichen Bürger der Stadt Seesen, wird im Seesener Museum ein Raum gewidmet, der viele interessante Exponate aus seinem Leben ausstellt. Renata Jahns und Wolf-Dieter Ternedde freuten sich sehr über die Unterstützung der Stiftung.
„Das Spohr-Museum Kassel stellt uns die Querflöte des Vaters von Louis Spohr als Dauerleihgabe zur Verfügung“, erklärte Ternedde. „Sie wird in der neuen Wandvitrine ihren Platz finden.“ Wolfgang Keunecke berichtete, dass die „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“ seit drei Jahren in der Region Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Langelsheim und Seesen den Bereich Kunst und Kultur fördert.
Weiterhin sollen hilfebedürftige Menschen gefördert werden; und auch im Bereich der Jugendhilfe fördert die Stiftung die Unterstützung von Bildung und Erziehung. Sie wurde anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Volksbank eG gegründet. Mit der „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“ wollte die Volksbank eG etwas Bleibendes schaffen, was die Regionen Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Langelsheim und Seesen dauerhaft unterstützt.