Freundeskreis lädt zu Vortrag ein

Seesen (poe). „Das UNESCO-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft über und unter Tage“ – so lautet der Titel eines Vortrages, mit dem der Freundeskreis Städtisches Museum am Donnerstag, 17. Februar, seinen Veranstaltungsreigen 2011 einläuten will. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in den Räumen des neu gestalteten Städtischen Museums.
Der Vortrag des Diplom-Mineralogen Dr. Wilfried Ließmann aus Göttingen befasst sich mit der historischen Entwicklung der bergbaulichen Wasserhaltung in den Revieren von Clausthal, Zellerfeld, Wildemann, Lautenthal und Bad Grund. Impressionen von den ganz im Verborgenen ruhenden unterirdischen Teilen der Anlage, wie den großen Wasserlösungsstollen, ohne die der Bergbau niemals so große Tiefen hätte erreichen können, werden das Bild vom Oberharz als einer modellhaften Montanlandschaft ergänzen.
Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.