Fridolin und Friedericke erwarten viele Besuche

Wann? 17.04.2016 11:00 Uhr bis 17.04.2016 17:00 Uhr

Wo? NABU-Artenschutzzentrum, Leiferde DE
Fridolin und Friederike auf dem Horst im NABU-Artenschutzzentrum Leiferde. (Foto: Joachim Neumann)
Leiferde: NABU-Artenschutzzentrum |

Auf zum Storchenfest am 17. April ins NABU-Artenschutzzentrum

Alljährlich lädt das Team des NABU-Artenschutzzentrums zum Storchenfest nach Leiferde (Landkreis Gifhorn) ein. Unter der Aufsicht von Fridolin und Friedericke, den Weißstörchen vom Schornstein, erwartet das Leiferder NABU-Team von 11 bis 17 Uhr viele interessierte Besucher.

Natürlich stehen die tierischen Bewohner im Mittelpunkt. Weißstörche, Mäusebussarde, Höckerschwäne, Eulen, Land- und Wasserschildkröten werden zu sehen sein. Bei freiem Eintritt werden Führungen über das Gelände des Zentrums angeboten.
Traditionell werden die Fahrradfahrer mit einem Begrüßungsgetränk empfangen. Zahlreiche Pavillons und Zelte werden die Wiese schmücken. Für alle Altersklassen wird es etwas zu entdecken geben. Kinder können sich schminken lassen, einen Nistkasten bemalen oder eine Schildkrötenkappe basteln.
Informationen zum Thema Europäische Sumpfschildkröten, Wölfe, Bienen, Hornissen oder Wespen werden an den entsprechenden Ständen ebenso gerne gegeben wie Fragen zu den richtigen Nistkästen oder zur Bestimmungsliteratur beantwortet.
Der NABU Kreisverband Gifhorn ist mit einem Stand vertreten. Die Jägerschaft Gifhorn wird mit ihrem Info-Mobil vertreten sein und die Natur-AG des Sibylla-Merian Gymnasiums mit einem Stand. Die Gärtnerei Blattgrün berät gerne rund um das Thema Garten und hält Pflanzen bereit. Geschenke in Form von hochwertigem Silberschmuck aus Peru sind ebenso vertreten wie handgefertigte Tonvögel, Kinderbücher oder Becherlupen. Auch ein Flohmarktstand wird wieder vorhanden sein und erstmalig eine Hüpfburg für Kinder.
Um den Hunger zu stillen, wird es wieder leckere Torten, Kuchen, frische Waffeln, Bauernhofeis, Bratwurst und Pommes und auch vegane Burger geben.
„Bei einer Tombola gibt es 1.250 Preise zu gewinnen, vom Fahrrad bis zum Plüschtier“, erklärt Bärbel Rogoschik, Leiterin NABU-Artenschutzzentrum, „gewinnen werden aber auch unsere Pfleglinge, denn denen wird der Erlös dieses Festes zukommen.“