Für wenige Minuten im Rampenlicht

Dass man auch zu fünft am Klavier sitzen und spielen kann, wurde beim Konzert auf eindrucksvolle Weise gezeigt.

Bei „Steinway in concert“ präsentierte sich der musikalische Nachwuchs / Werbung in anderer Sache

Die Aufregung ist jedes Mal groß, gezielt gehen die Mitwirkenden von „Steinway in concert“ in Richtung Klavier. Sie nehmen Platz und spielen ihr selbst ausgesuchtes Stück. Die Vielfalt der Beiträge war auch bei der jüngsten Ausgabe des beliebten Konzerts der Nachwuchskünstler von morgen beachtlich – sie reicht von aktuellen Stücken aus den Charts wie „Something Just Like This“ von Coldplay ft. Chainsmokers bis zu klassischen Werken wie der „Ungarischer Tanz, F-Dur Nr. 3“ von Johannes Brahms. Der Auftritt in der Seesener Aula dauert nur ein paar Minuten, doch es geht noch viel extremer.
Über letzteres sprach  Seesens Museumsleiter Dirk Stroschein beim Konzert. Nach längerer Pause standen wieder die Steinways im Fokus, nicht musikalisch, sondern anhand von erzählten Kurzgeschichten, vorgetragen vom Museumsleiter. Eine davon ist die über die Konzertreihe aus dem Jahr 1873. William Steinway alias „Mr. Music“ fungierte im Unternehmen als Kultur- und Konzertveranstalter. William Steinway organisierte eine Konzerttournee durch die USA, als Künstler verpflichtete er den russischen Pianisten Anton Rubinstein. Er sollte nur auf Klavieren der Marke Steinway spielen.  Klingt an sich nicht ungewöhnlich, doch das Pensum war immens. Innerhalb von 239 Tagen gab er 215 Konzerte. Ein 500.000 Dollar-Angebot über eine erneute Tournee lehnte der Künstler ab. „Kunst hat keine Chance, man wird zum Automaten“, soll er im Anschluss über das Engagement gesagt haben.
Ein Auftritt pro Jahr wie in der Seesener Aula ist okay, findet Dirk Stroschein. Zugleich riet er den Nachwuchskünstlern: „Augen auf bei der Vertragsunterschrift“.

Die Mitwirkenden beim diesjährigen Steinway in Concert

Marie Ahrens, Anja Bockfeldm Hanna Borchert, Phlip Götze, Simon Götze, Mara Hintz, Anais Hoffmann, Katharina Hoyer, Kevin Kuwerm Yasmin Kuwerm Sarah Linnekuhle, Johannes Mertens, Christopher Mertens, Laurin Neubert, Johanna von Papen, Caroline Prange, Phlip Prange, Alena Rose, Johann Scheerer, Samuel Scheerer, Lisa Stebner, Mia Selbmann, Daria Tappe, Tatjana Tisenhausen, Jenny Wall, Jan Wünsche, Luise Wünsche, Carlo Zechmann und Claudia Schaare.