Gaumenschmaus mit Blasmusik und Kür der neuen Könige

Die Majestäten 2012 der Schützengesellschaft Seesen von 1428.
 
Das sind die Könige 2012 des Schützenvereins von 1956.

Zahlreiche Ehrungen beim „Frühstück“ / Schützenplatz erfreut sich am zweiten Tag eines guten Besuchs

Von Gerd Jung, Seesen

Petrus bescherte am zweiten Schützenfesttag annehmbares Wetter, und so erfreute sich sowohl der Vergnügungspark als auch das Festzelt eines sehr guten Zuspruchs. Unter Dach und Fach wurde um 10 Uhr die Schlacht am Kalten Büfett eröffnet, und passend zum rustikalen Frühstück spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Rhüden zünftig auf. Im Rahmen des Gaumenschmauses wurden langjährige und verdiente Mitglieder von SG und SSV ausgezeichnet. Die Ehrungen Schützengesellschaft Seesen von 1428:
25 Jahre Mitgliedschaft im DSB (silberne Ehrennadel): Bernd Dresel und Edith Klein.
15 Jahre Mitgliedschaft im NSSV (silberne Verbandsnadel): Emil Beinker, Albert Wichmann und Jonas Werner.
Verdienstnadel des NSSV in Bronze: Dr. Rolf Schüttrumpf.
Verdienstnadel des KSV in Bronze: Peter Klein.
Verdienstnadel des KSV in Silber: Anke Werner und Frank Blattner.
10 Jahre Vereinszugehörigkeit (1. Stern): Marion Kraaz.
20 Jahre Vereinszugehörigkeit (2. Stern): Marianne Spille und Nicole Fricke.
Ehrennadel in Silber für 25-jährige Vereinszugehörigkeit: Edith Klein.
Eichel in Silber für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit: Ralf Mirschel.
Die Ehrungen des SSV von 1956: Silberne Verdienstnadel: Kerstin Galetzka.
10jährige Mitgliedschaft im SSV: Paul Brackmann, Pasquale Celino; Catjana Stubhan, Celina Stubhan, Ciara Stubhan, Jürgen Voß und Ruth Siedschlag.
15jährige Mitgliedschaft im NSSV: Manfred Zaffke.
Bronzene Verdienstnadel: Margrit Siedschlag, Monika Schlappmann, Anna-Lena Sauer und Heinz Weihrauch.
Verdienstorden 2012: Christel Brackmann, Regina Englisch; Kerstin Galetzka, Monika Haberland, Marina Hartmann, Marianne Maibom, Heike Lüs, Kathrin Reich, Anna-Lena Sauer, Monika Schlappmann, Jürgen Ballay, Frank Riefling und Magrit Siedschlag.
Pokalsieger: KK-Pistolen-Glücksscheibenpokal: 1. Mario Reich (83 Ring) – Luftpistolenpokal (ab 18 Jahre): Wolfgang Lüs (346 Ring) – Luftpistolenpokal (bis 18): Florian Liebing (161 Ring) – Altersklasse und Seniorenpokal: Wolfgang Lüs (385 Ring) – KK-Ringzahlpokal: Wolfgang Lüs (90 Ring), Heike Lüs (90 Ring), Yvonne Lüs (91 Ring), Dominik Keller (90 Ring) – KK-Bester-Schuss-Pokal: Frank Riefling (34,00-Teiler) und Kathrin Reich (67.80-Teiler) – Viktoria-Pokal: Yvonne Lüs (47,6 Ring) – Stübiger-Pokal: Mario Reich (153 Punkte).
Die Pokale der Handwerkerschaft Seesen errangen Anna-Lena Sauer (SSV) und Horst Wagner (SG).
Nach einer Verschnaufspause wurde um 18.30 Uhr die Katze aus dem Sack gelassen und das Ergebnis des Königsschießen 2012 bekannt gegeben. Die frisch gebackenen Majestäten der Schützengesellschaft Seesen von 1428 proklamierte Dieter Fanger. Und das sind die neuen Regenten, die für ein Jahr das Zepter schwingen:
Großer König: Klaus Wunderlich (186,8), Kleiner König: Jürgen Ebert (55 Ring), Große Königin: Helga Arnsberger (112,1-Teiler), Kleine Königin: Nicole Fricke (59 Ring), Großer Jugendkönig: Annemarie Werner (48,6-Teiler), Kleiner Jugendkönig: Jonas Werner (58 Ring), Pistolen-König: Stefan Bierwirth (43 Ring), Senioren-König: Horst Wagner (21,3-Teiler), Kids-König: Timo Blattner (305-Teiler), Stadtjugendkönig: Christof Leipelt (28 Ring).
1. Vorsitzender Bernd Schwerdtfeger verkündete anschließend die Würdenträger des Schützenvereins Seesen von 1956: Großer König: Mario Reich (3,8-Teiler), Große Königin: Monika Haberland (9,0-Teiler), Große Jugendkönigin: Fabienne Keller (53,6-Teiler), Kleiner König: Domini Keller (37 Ring), Kleine Königin: Regina Englisch (33 Ring), Kleiner Jugendkönig: Yvonne Lüs (38 Ring), Alt-Seniorenkönig: Wolfgang Lüs (38,5-Teiler), Pistolenkönig: Anna-Lena Sauer (10,6 – bester Schuss), Prinzessin: Nele Sydekum (38 Ring). – Zum Stadtkönig 2012 – der Titel wurde nach geänderter Ausschreibung ausgeschossen – avanvierte Klaus Wunderlich (SG) mit einem 405,8-Teiler.
Volksbank-Repräsentant Burkard Mädje überreichte nach der Königskür den „Großen Majestäten“ Klaus Wunderlich und Mario Reich die Volksbank-Uhr beziehungsweise den Volksbankring.