Geld für leukämieerkrankten Lukas sammeln

Die „Buddys“ der Sehusaschule Seesen wollen sich sozial engagieren.

Schüler für Schüler – Sehusaschule setzt Ideen für soziales Engagement eigeninitiativ um

„Schüler für Schüler“ ­– Unter diesem Motto setzen sich die „Buddys“ der Sehusaschule seit vielen Jahren für die Belange ihrer Mitschüler ein. Nun möchten sie auch über die Grenzen der Schule hinaus Engagement zeigen und eigene Ideen für einen guten Zweck in die Tat umsetzen. Wie bereits in den Jahren zuvor betreuen die Buddys auch in diesem Jahr wieder eine Sammelstelle für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Doch durch soziale Netzwerke, in denen sich in der heutigen Zeit wohl fast alle Schüler bewegen, sind sie auf eine weitere Idee gekommen, sich für andere einsetzen zu wollen: Lukas, der in Osterode lebt und mit nur 14 Jahren an Leukämie erkrankt ist, benötigt dringend einen passenden Blutstammzellspender. Eine Typisierungsaktion jedoch kostet sehr viel Geld.
Die Auseinandersetzung mit der Lebensgeschichte eines in vielen Fällen gleichaltrigen führte dazu, dass die Schüler gemeinsam viele Ideen für eine Spendenaktion zusammen getragen haben. Bewundernswert, welche Kreativität und Fantasie von den Schülern ausging und das Ergebnis lässt sich sehen.
In einer großen, schulübergreifenden Backaktion werden die Schülerinnen und Schüler der Sehusaschule und der evangelischen Schule Oberharz gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Kekse, Muffins und Cakepops (sogenannte Kuchenlollis oder kleine Kuchen am Stiel) herstellen, die dann am Donnerstag, 23. Oktober, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr auf dem Seesener Wochenmarkt für den guten Zweck verkauft werden sollen. Auch Kaffee wird für den guten Zweck ausgeschenkt.
Soviel Engagement und Ideenreichtum werden die Seesener Bürger sicherlich nur zu gern unterstützen und ein Besuch auf dem Wochenmarkt am Stand der „Buddys“ der Sehusaschule sollte am Donnerstagvormittag in dieser Woche fast selbstverständlich sein. Auch Geldspenden für Lukas werden gern entgegengenommen und in voller Höhe weitergeleitet. Die Initiative „Für Lukas“ wird begleitet und unterstützt vom Förderverein Hoffnung, Spendenquittungen für Bargeldspenden sind daher möglich.
Für Rückfragen und Spendenangebote bezüglich der Schulaktion können Interessierte auch die Vorsitzende des Fördervereins der Sehusaschule, Stephanie Bruhne, unter der Rufnummer (05381) 942099 erreichen.