Gemeinsam dem Wetter getrotzt

Seesen (hz). Das wechselhafte Aprilwetter nahmen die mehr als 200 Wanderer, die an dem nunmehr achten Seesener Wandertag teilnahmen, wohl mit einem Augenzwinkern. Sie ließen sich die Laune nicht verderben, schnürten ihre Wanderschuhe und nahmen Stock und Hut, um gemeinsam dem Wetter zu trotzen. Mit reichlich Neugier im Herzen und frischer Luft in den Lungen starteten die Teilnehmer in Richtung Wald und Flur. Fazit: Es gibt kein schlechtes Wetter – nur falsche Bekleidung.