Gemeinsamer Tennisball verbindet

Zu den Klängen von Tony’s Pop Band wurde die Tanzfläche unsicher gemacht. (Foto: Engel)

Auf Traupes Tenne wieder kräftig das Tanzbein geschwungen / Auch Mitglieder des TC Gandersheim mit dabei

Äußerst schwungvoll wurde der nun schon achte gemeinsame Tennisball vom SV Union Seesen und dem TC Seesen am vergangenen Wochenende gefeiert. Der traditionelle Ball, der nun schon seit mehreren Jahren auf Traupes Tenne in Harriehausen ausgetragen wird, rundete auch das Jahr 2014 der Seesener Tennisbegeisterten ab und entpuppte sich als ein wahrer Volltreffer.

Doch nicht nur für die Seesener Sportler war es ein gelungener Abend, auch die Vereinsnachbarn vom Gandersheimer TC konnten an diesem stimmungsvollen Ball teilhaben. Nachdem der Vorsitzende des Vereins, Harald Bestien, das Interesse, an dem Ball teilnehmen zu können, äußerte und das Gespräch mit der Vorsitzenden des TC Seesen, Kerstin Engel, suchte, wuchs die Ballgemeinschaft erheblich. Denn mit einem großen Anteil mischten sich die Gandersheimer unter die Gesellschaft und wurden herzlich aufgenommen.
Als Kerstin Engel am vergangenen Sonnabend dann endlich den Ball gegen 20 Uhr mit einer Rede eröffnete, konnte das Tanzbein zur Livemusik von der Tony’s Pop Band aus Braunschweig kräftig geschwungen werden. So schwebte man beim Wiener Walzer förmlich übers Tanzparkett, während die Damen beim flotten Discofox zum Pur-Party-Hitmix bis in die frühen Morgenstunden nur so umher gewirbelt wurden. Je später der Abend, desto mehr vermischten sich die drei anwesenden Vereine auf der Tanzfläche.
Geräumt wurde diese nur während des leckeren Essens und bei einem der Highlights des Balls, der Tombola, die schon fest in der Tradition dieser Veranstaltung verankert und nicht mehr wegzudenken ist. Spritzig-witzig wurde diese in gewohnt lockerer Art und Weise von den ehemaligen Vorsitzenden der Seesener Tennisvereine, Jürgen Nitsche und Otto Jacobs, moderiert. Der Hauptgewinn war dieses Jahr ein 200-Euro-Gutschein, einzulösen bei der Firma Pülm, welchen die Seesener als wahre Gastgeber einer Bad Gandersheimerin gewinnen lassen haben.
Ein Dankeschön galt allen Sponsoren für die Bereitstellung der großzügigen Präsente – und besonders Susanne Jacobs für die Organisation. Übrigens: Der Rückkauf der nicht eingelösten Wertmarken ist am 29. November von 10 bis 12 Uhr in der Tennishütte des SV Union Seesen 03 möglich.