Geringes Interesse an Podiumsdiskussion

Nur auf ein vergleichsweise sehr geringes Interesse stieß die Podiumsdiskussion, zu der am Mittwochabend der ver.di-Ortsverein Seesen im Vorfeld der Landtagswahl 2013 ins Bürgerhaus eingeladen hatte. „Vielleicht ist der Wahltermin (20. Januar, die Redaktion) einfach noch zu weit weg“, mutmaßte Ortsvereinsvorsitzender Charly Gottschalk. Neben Vertretern von ver.di und einigen Ratsmitgliedern waren nur ganz wenige Zuhörer gekommen, um die Debatte, die unter dem Thema „Gerecht geht anders“ stand, zu verfolgen