Gesundheitswoche in der Grundschule am Schildberg

Beim Schulranzen-Check werden Tipps zum richtigen Tragen gegeben.

Schulranzen-Check, Augengesundheit und Zahnpflege standen im Fokus

„Gesundheitsförderung und -schutz sind wichtige und wesentliche Aspekte, die im Lebensraum Schule für die Gesunderhaltung sowohl von Schülerinnen und Schüler, als auch für Lehrkräfte und Bedienstete in den Blick genommen werden müssen“ so Rektorin Martina Starke.
Im Unterricht werden Schwerpunktthemen (Gesunde Ernährung, Zahnpflege, Rund um den Körper, Bewegung tut gut,...) dazu in den einzelnen Jahrgangsstufen bearbeitet, um Schülerinnen und Schülern für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren. Darüber hinaus wurde in der letzten Woche vom Kollegium für die Klassen in der Grundschule am Schildberg eine Gesundheitswoche organisiert. Unterstützt wurden die Lehrer von verschiedenen Kooperationspartnern.
Martina Anders (Physiotherapeutin) nahm bei den Kindern einen Schulranzen-Check vor. Viele Kinder in Deutschland klagen über Rückenschmerzen, die auf das Tragen des Schulranzens zurückzuführen sind. Im Rahmen der Präventionsaktivität gab Martina Anders Hinweise zum richtigen Tragen des Schulranzens und Lösungsansätze bei bestehenden Haltungsschwächen. Beim anschließenden Schulranzen-Check wurde durch Wiegen der Anteil des Ranzengewichts im Vergleich zum Körpergewicht ermittelt. Die Schulkinder der Grundschule am Schildberg müssen nicht alle Unterrichtsmaterialien und Bücher im Ranzen verwahren. Es gibt für jedes Kind an der Schule ein Eigentumsfach, wo die Dinge in der Klasse gelagert werden können.
Als weitere Präventionsaktivität konnten die Kinder zum Thema Augengesundheit an dem kostenlosen Sehtest der Firma Wandelt & Starp – „Kompetenz in Optik“ – aus Seesen teilnehmen.
In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Goslar und der Aktionsgemeinschaft „Gesunde Zähne“ hatte Ursula Nentwich das Thema „Zahnpflege“ in den einzelnen Klassen durchgenommen.
„Die Schülerinnen und Schüler erlebten in dieser Woche viele Präventionsaktivitäten zum Thema Gesundheit“, so Martina Starke. „Diese Woche bereicherte die Gesundheitserziehung in der Grundschule sehr.“