„Gib mir mal die blaue Posaune!“

Neue Kinderinstrumente in der Grundschule am Schildberg: Im Wert von 1.800 Euro konnte der Telemann-Verein jeweils in doppelter Besetzung die wesentlichen Musikinstrumente in kindgerechter, kleinformatiger Anfertigung für die musikpädagogische Arbeit der Kreismusikschule in Seesen anschaffen.

Förderverein der Kreismusikschule Goslar finanziert Kinderinstrumente

Der Vorsitzende des Eltern- und Fördervereins der Kreismusikschule Goslar, Armin Nitsche, überreichte am vergangenen Wochenende neue Kinderinstrumente in der Grundschule am Schildberg. Im Wert von 1.800 Euro konnte der Telemann-Verein jeweils in doppelter Besetzung die wesentlichen Musikinstrumente in kindgerechter, kleinformatiger Anfertigung für die musikpädagogische Arbeit der Kreismusikschule in Seesen anschaffen. Von roten und blauen Posaunen, Saxophonen mit bunten Tasten, Mini-Akkordeons, Taschentrompeten oder gar richtigen Harfen, findet sich für jedes Kind das passende Musikinstrument. Die Instrumente dienen als Anschauungsmaterial für das Unterrichtskonzept „Instrumentenkarussell“, das die Kreismusikschule Goslar in der Grundschule am Schildberg in Seesen zur Freude von Schulleitung Martina Starke anbietet. In dem sogenannten Orientierungsangebot lernen kleine Musiker die Vielfalt, Handhabung und unterschiedliche Anwendung der Musikinstrumente kennen. Und manch einer entscheidet sich danach für sein Lieblingsinstrument.
Die Kreismusikschule Goslar unterrichtet an zahlreichen Grundschulen und Kindertagesstätten im ganzen Landkreis, in Seesen unter anderem an der Grundschule am Schildberg, Grundschule Münchehof und dem Jacobson-Gymnasium. Insbesondere das Konzept „Instrumentenkarussell“ erfreue sich laut Direktorin Katharina Busmann großer Beliebtheit und Nachfrage. Daher sei es mittlerweile „erforderlich, adäquate Kinderinstrumente gezielt für verschiedene Standorte bereitzustellen“.
Auf diese Weise ist es den Musikschullehrkräften möglich, das Orientierungsangebot „Instrumentenkarussell“ parallel an unterschiedlichen Einsatzorten mit einem modernen, kindgerechten Anschauungsmaterial anzubieten. Neue Anmeldungen sind jederzeit für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren willkommen, um weitere, schulunabhängige Kurse am Nachmittag einzurichten.
Die Kreismusikschule Goslar unterrichtet mit einem 60-köpfigen Fachkollegium regelmäßig wöchentlich 2.300 Schüler. Sie bietet über 20 Orchester und Ensembles an, davon zwei gezielt in Seesen, unter anderem am Jacobson-Gymnasium.
Die flächendeckende Breitenarbeit in Zusammenarbeit mit Kindergärten an 80 Unterrichtsstätten bilden das Fundament für eine leistungsstarke Begabtenförderung in 30 Instrumentalfächern, Gesang und Musiktheorie. Interessierte Eltern können sich im Musikschul-Büro beraten lassen: Montag bis Donnerstag, jeweils 10 bis17 Uhr unter (05321) 4 05 40, info@kreismusikschule-goslar.de.