Goldschmidt weiter an der Spitze des TSV Münchehof

Der neugewählte Vorstand des TSV Münchehof mit Dieter Goldschmidt (Mitte) an der Spitze. Foto: Pedroß (Foto: Pedroß)

Sportverein zieht erfolgreiche Bilanz / Vorstandswahlen / Mountainbike-Gruppe ins Leben gerufen

Eine erfolgreiche Jahresbilanz zog der Turn- und Sportverein Münchehof jetzt in seiner 107. Jahreshauptversammlung, die im Dorfgemeinschaftshaus stattfand. In der gut besuchten Zusammenkunft begrüßte der erste Vorsitzende, Dieter Goldschmidt, neben den Mitgliedern auch Ortsbürgermeister Joachim Pedroß.
Münchehof (Pe). Nach den üblichen Regularien und der Genehmigung des von der Schriftführerin Doris Börker verlesenen Protokolls über die letzte Jahreshauptversammlung folgte gleich der Jahresbericht des Vorsitzenden.
Dieter Goldschmidt ging kurz auf die Mitgliederentwicklung ein, die sich gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig entwickelt habe und mit einem Bestand von 573 Mitgliedern unter der angestrebten Marge von 600 liege. Hier gelte es, neue Akzente in der Mitgliedergewinnung zu setzen. Gleichwohl nimmt der TSV mit einem Mitgliederanteil von über 35 Prozent der Wohnbevölkerung unverändert einen Spitzenplatz ein.
Anschließend ließ Dieter Goldschmidt die besonderen Höhepunkte des letzten Jahres noch einmal Revue passieren. Er erinnerte an die Ehrungen langjähriger und besonders erfolgreicher Mitglieder, die im letzten Herbst wiederum in einem feierlichen Rahmen stattfand, und freute sich, dass auch im letzten Jahr wieder viele Senioren zu der eigens für sie organisierten Veranstaltung, für die Rudolf Winkler verantwortlich zeichnete, gekommen waren.
Einen besonderen Dank richtete er namens des Vorstandes an alle, die wieder sehr erfolgreich ihre Aufgaben als Abteilungs- oder Spartenleiter wahrgenommen, an der Ausgestaltung der Faschingsfeiern mitgewirkt oder sich bei der Unterhaltung des Freibades engagiert hatten. Beim traditionellen Wurstessen wünsche er sich allerdings wieder eine weit bessere Beteiligung als in diesem Jahr. Insgesamt habe der Vorstand drei Sitzungen durchgeführt und die ihm gestellten Aufgaben erfolgreich meistern können. Ausführlich berichteten im Anschluss daran die Spartenleiter(innen) über die vielfältigen Aktivitäten innerhalb ihrer Gruppen.
Es folgte der Kassenbericht des langjährigen Schatzmeisters Dieter Kolle. Er zeichnete das Vereinsjahr mit reichlich Zahlenmaterial nach und machte deutlich, dass die im letzten Jahr eingetretene Unterdeckung durch notwendige Investitionen am Freibad eingetreten sei. Die Revisioren Hans-Erwin Bock, Edgar Berner und Hermann Müller bescheinigten Kolle eine saubere Buchhaltung. Somit stand der Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege.

Vor der Neuwahl des Vorstandes würdigte Joachim Pedroß, die auch im letzten Jahr freigesetzten Aktivitäten im Rahmen der Dorfgemeinschaft. Besonders lobte er das großartige ehrenamtliche Engagement in den Reihen des TSV und die ebenso vorbildliche Jugendarbeit sowie die vielen Sportangebote. Einen besonderen Dank richtete er an den TSV für die Anstrengungen, die nun schon seit Jahren für den Unterhalt des Freibades als ganz wichtige Einrichtung des Dorfes freigesetzt würden.
Als 1. Vorsitzender wurde erneut Dieter Goldschmidt vorgeschlagen, der dann auch einstimmig wiedergewählt wurde. Auch die weiteren Wahlen standen ganz im Zeichen der Einmütigkeit.
Da Uwe Eine aus persönlichen Gründen nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stand, wurde der frühere langjährige Jugendleiter Matthias Weber ebenfalls einstimmig in dieses Amt berufen. Ferner wurden bestätigt: Schriftführerin Doris Börker, Schatzmeister Dieter Kolle, Jugendwart Timm Ahfeldt. Zu Beisitzern wurden erneut Martina Pägert, Rudolf Winkler, Else Eilers und Andreas Hosang gewählt. Als Kassenprüfer fungieren im nächsten Jahr Hans-Erwin Bock, Karl-Heinz Bock und Uwe Eine. Die Aufgaben des Ehrenrates nehmen weiterhin Wilhelm Reinecke und Rolf Warnecke wahr und als Fahnenträger wurde erneut Armin Schittenhelm gewählt.
Unter dem Punkt „Verschiedenes“ schlug Lars Mönnich vor, im TSV eine Mountainbike-Gruppe ins Leben zu rufen. Er bot sich als Ansprechpartner an, was beim Vorstand und den anwesenden Mitgliedern auf große Zustimmung stieß. Wer also als ambitionierter Mountainbiker, oder auch als Anfänger Spaß daran findet, sich einer solche Gruppe anzuschließen, setze sich mit Lars Mönnich, Telefon (05381) 931560, in Verbindung.