Grabsteine wurden überprüft

Fachgerechte Befestigung: Frist bis 15. September

Seesen (bo). Nach der Überprüfung der Standsicherheit der Grabsteine auf den städtischen Friedhöfen in Seesen, Münchehof und Rhüden im August 2011 mussten insgesamt neun Grabsteine beanstandet werden, weil sie nicht mehr ausreichend befestigt sind. Angehörige werden durch Aufkleber „Vorsicht, Unfallgefahr!“ darauf aufmerksam gemacht und gleichzeitig gebeten, die Grabsteine fachgerecht befestigen zu lassen. Sobald die losen Grabsteine befestigt worden sind, können die angebrachten Aufkleber entfernt werden. Für die fachgerechte Befestigung wird den Angehörigen eine angemessene Frist bis zum 15. September eingeräumt. Nach Ablauf der Frist ist die Friedhofsverwaltung gehalten, nicht standsichere Grabsteine umzulegen.