Grausiger Fund: Unbekannter Leichnam treibt in der Leine bei Northeim

Jogger alarmiert in den Mittagsstunden die Polizei

Am Dienstag gegen 12.26 Uhr bemerkte ein Jogger beim Überqueren der Leinebrücke bei Hollenstedt eine kopfüber im Wasser treibende Person und verständigte sofort über Notruf die Rettungskräfte. Kurze Zeit später konnte der vermutlich bereits seit mehreren Tagen im Wasser befindliche Leichnam von Einsatzkräften der Feuerwehren aus Höckelheim, Stöckheim und Hollenstedt aus der Leine geborgen werden. Zurzeit gibt es keine Hinweise auf die Identität der Person. Es bestehen auch keine aktuellen Vermisstenmeldungen in Südniedersachsen, die augenscheinlich passen würden. Der Leichnam wurde von der Polizei beschlagnahmt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen ordnete das Amtsgericht Göttingen eine Obduktion an.