Größte Vogelspinnen der Welt am Freitag im Rampenlicht

Am Freitag im „Ratskeller“ zu sehen.

Ausstellung der besonderen Art im „Ratskeller“ / Von „Wandelnden Blättern“ bis hin zu Riesenschnecken

Seesen (bo). Wie viele Spinnentiere es auf der Erde gibt, weiß niemand genau. Die ersten Spinnen waren schon vor 300 Millionen Jahren Bewohner der Erde. In der Ausstellung „Riesenspinnen und Insekten”, die am kommenden Freitag, 4. November, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr im „Ratskeller“ zu sehen sein wird, präsentiert Heinz Meritz eine große Auswahl der schönsten und größten Vogelspinnen der Welt, ausgestellt in liebevoll und artgerecht eingerichteten Terrarien. Die Terrarien sind natürlich alle verschlossen, beleuchtet, und von mehreren Seiten gut einzusehen, um die ganze Faszination der Tiere hautnah zu erleben.
Des Weiteren präsentiert Meritz eine große Auswahl von Schauinsekten, unter anderem diverse Gottesanbeterinnen, Wandelnde Blätter, Heuschrecken, Gespenstheuschrecken, außerdem weitere wirbellose Tiere wie zum Beispiel Schaben, Tausendfüßler, Krabben, Skorpione, Riesenschnecken und vieles mehr.
Geschultes Personal ist natürlich während der gesamten Ausstellung vor Ort, um alle auftretenden Fragen kompetent zu beantworten, Führungen durch die Ausstellung können jederzeit auch in Anspruch genommen werden.
Wie Meritz mitteilte, handele es sich um eine private Ausstellung, das heißt, alle Tiere seien in seinemPrivatbesitz und würden somit bestens gepflegt und versorgt. Meritz: „Die Ausstellung ist eigentlich aus dem Hobby und der Faszination Vogelspinne entstanden. Meine Liebe zu den Tieren entdeckte ich vor etwa 16 Jahren, angefangen hat alles wie wohl bei vielen mit einer Brachypelma smithi. Ganz schnell hat sich jedoch meine Sammlung erweitert, bis heute habe ich rund 100 Vogelspinnen und 300 bis 400 Insekten in meiner Pflege und es werden wohl noch mehr werden...“
Um dieses Hobby zu finanzieren, habe ich mich dazu entschlossen diese Ausstellung durchzuführen, und auch gleichzeitig damit interessierten Gästen die Faszination Vogelspinne vorzuführen. Die Ausstellung führe er auf Wunsch auch in Schulen oder Kindergärten durch; Infos: Heinz Meritz, Redlin 11, 04916 Herzberg – www.spinnen-und-insekten.de.
Ein Tipp mit Blick auf die Austellung am Freitag im „Ratskeller“: Man sollte seinen Fotoapparat nicht vergessen. Viele der ausgestellten Tiere können zu Erinnerungsschnappschüssen auf die Hand genommen werden.