Große Kunst aus Kinderhand

Die Kinder der Pumuckl-Gruppe im Kiga am Spottberg versuchten sich als Künstler.

Mädchen und Jungen des Kiga am Spottberg greifen zum Pinsel

Auch manch Erwachsenem werden die Namen Paul Klee, Franz Marc oder August Macke nicht auf Anhieb etwas sagen. Die Kindergartenkinder der Pumuckl-Gruppe vom Spottberg unter der Leitung von Stefanie Ehlert und Gabi Feller wissen mittlerweile bereits, dass es sich bei den drei Personen um berühmte Maler handelt. Die Kiga-Kinder hatten in den vergangenen Wochen selbst zu Pinsel und Farbe gegriffen und verschiedene Maltechniken ausprobiert – unter anderem kamen auch Zahnbürste und Schwamm zum Einsatz.
Angelehnt an die „Rote Brücke“ von Paul Klee, die „Weiße Katze auf dem gelben Kissen“ von Franz Marc und die „Roten Tulpen“ von August Macke avancierten die Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren selbst zu kleinen Künstlern. Am Freitag folgte dann in den Räumen des Kindergartens eine Vernissage, zu der Eltern, Großeltern und Geschwister gekommen waren. Erzieherin Gabi Feller zeigte sich mit dem Projekt und dem Besuch der Gäste an der Vernissage mehr als zufrieden. Und auch die kleinen Kinder dürften in ihrem jungen Leben bereits wertvolle Erfahrungen aus künstlerischer Sicht erhalten haben.