Großer Trubel bei Preisverleihung

Gemeinsam mit Eltern und Geschwistern kamen die zehn Gewinner der „Beobachter“-Aktion „Baby des Jahres 2015“.

Gewinner des Wettbewerbs „Baby des Jahres 2015“ kamen zum „Beobacher“

So voll ist es im Archiv des „Beobachter“ selten.

Die zehn Gewinner der Aktion „Baby des Jahres 2015“ waren zur Preisübergabe in die Geschäftsstelle gekommen. Hier empfingen sie Redaktionsleiter Ulrich Kiehne und Volontärin Sylvia Gebauer, die sich um den Wettbewerb gekümmert hatte.
Der Sieg ging an Milan Wille. Für ihn und seine Eltern gab es einen Reisegutschein für ein Wochenende im Maritim-Hotel in Magdeburg. Den 2. Platz belegte Max Brodthage. Für ihn und seine Familie gab es zwei Eintrittskarten für den Zoo in Hannover. Thies Ole Fricke kann demnächst mit seinen Eltern das Seesener Geschäft „Unger’s Spiel- und Lernparadies“ besuchen. Sie stellten einen Spielwarengutschein zur Verfügung. Dazu gab es noch ein Feuerwehrbuch. Dieses ist wie ein Feuerwehrauto gestaltet, mit Rädern ausgestattet und kann auch bewegt werden.
Für Elias Magnus Much (4. Platz) und Merle Niehoff (6. Platz) gab es jeweils eine Familienkarte für einen Besuch im Freizeitpark „Rasti-Land” in Salzhemmendorf. Der Park liegt am Rande des Weserberglandes an der Bundesstraße 1 zwischen Hameln und Hildesheim. Die Familie von Emily Borowsky (5. Platz) kann sich über eine Gutschein für einen Besuch im Serengeti-Park im niedersächsischen Hodenhagen freuen. Lea Knauth, Mara Lowrain Schönwälder und Caroline Marie Brandes (Plätze sieben bis neun) können mit ihren Eltern demnächst die „sehusa wasserwelt“ in Seesen besuchen. Einen Laberstorch, der gesprochene Worte nachplappert, wurde an den Zehntplatzierten, Justus Warnecke, überreicht. Obendrein erhielten alle Kinder noch ein Bilderbuch.
Der „Beobachter“ gratuliert noch einmal allen Gewinnern. Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Leser wieder zahlreich an dem Wettbewerb. Aus 34 Vorschlägen galt es, den Favoriten auszuwählen. Rund 1.000 Stimmen gingen insgesamt ein. Eines ist sicher, auch im kommenden Jahr wird es wieder den Wettbewerb „Baby des Jahres“ geben. Mitmachen können dann alle, deren Kinder in diesem Jahr bereits das Licht der Welt erblickt haben oder noch geboren werden. Erste Anfragen gibt es bereits, wann es wieder los geht. Es zeigt, wie beliebt die Aktion bei den „Beobachter“-Lesern ist.