Großer Zirkusspaß zum Schnäppchenpreis

Der Herr der Elefanten: Der erst 23 Jahre alte Italiener Elvis Errani.

Beobachter-Abonnenten bekommen großzügigen Rabatt für Abendvorstellung des Zirkus „Charles Knie“ eingeräumt

Wenn der Zirkus „Charles Knie“ am Dienstag, 17. März, und Mittwoch, 18. März, in der Sehusastadt auf dem Schützenplatz gastiert, dann haben Abonnenten der Seesener Heimatzeitung die einmalige Gelegenheit höchste Zirkuskunst zum einmaligen Aktionspreis zu genießen. Denn für die Abendvorstellung am Dienstag, 17. März, um 19.30 Uhr hält der „Beobachter“ in seiner Geschäftsstelle eine limitierte Anzahl von Eintrittskarten zum Preis von nur acht Euro bereit.
Bei dieser exklusiven ABOplus-Aktion können Abonnenten nach Vorlage ihrer Lesernummer bis zu vier Karten zu diesem Preis bekommen. Reguläre Karten, die selbstverständlich ebenfalls beim „Beobachter“ erhältlich sind, starten je nach Sitzgruppe ab einem Preis von 29,60 Euro.

Die Tickets für die Nachmittagsvorstellung am Dienstag, 17. März, sind ab zwölf Euro erhältlich. Bei diesem Angebot spielt ein Abonnement keine Rolle. Für die Mittwochsvorstellung um 15.30 Uhr beginnen die Eintrittspreise je nach Sitzgruppe im 1.400 Zuschauer fassenden Zelt ab 17,50 Euro los. Wer Interesse an Karten für eine der Zirkusvorstellungen hat, kann zu den Öffnungszeiten (montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis 16.30 Uhr) in der Geschäftsstelle des „Beobachter“ in der Lautenthaler Straße 3 in Seesen vorbeischauen.

Auf seiner großen Deutschlandtournee haben die Macher des internationalen Zirkus Charles Knie auch dieses Mal wieder eine spektakuläre Show im Gepäck, die die Herzen von Zirkusfans garantiert höher schlagen lässt. Zum ersten Mal wird beispielsweise Tom Diek Junior eine gemischte Raubtiergruppe zeigen, die aus zwei weißen Löwen, zwei Ligern und fünf Tigern besteht. Auch eine Tierdressur mit Elefanten steht auf dem Programm. Diese wird von dem erst 23 Jahre alten Italiener Elvis Errani präsentiert. Des Weiteren werden noch andere Tiere in der Manege für Furore sorgen.

Einige Zittermomente werden ebenfalls wieder zu erwarten sein, denn der Zirkus „Charles Knie“ bietet seit jeher ein vielfältiges Programm mit Artistik der Spitzenklasse. Flugtrapezkünstler und Tangotänze hoch über den Köpfen der Zuschauer werden mit Sicherheit für Spannung und Gänsehaut sorgen.
Begleitet wird das anspruchsvolle Programm vom achtköpfigen Zirkusorchester.