Großes Verkehrsaufkommen erwartet

Sehusafest 2014: Hinweise zu den polizeilichen Umleitungs- und Verkehrsregelungsmaßnahmen

In diesem Jahr wird das Historische Sehusafest am 6. und 7. September zum nunmehr 40. Mal veranstaltet. Am Sonntag, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr werden auch einige Geschäfte in der Innenstadt geöffnet haben. Erfahrungsgemäß ist an beiden Tagen der Veranstaltung ein hohes Verkehrsaufkommen zu erwarten. Insgesamt wird mit mehr als 40.000 Besuchern gerechnet.
Da sich der Festbereich beiderseits der Bockenemer Straße
befindet, wird aus Sicherheitsgründen die Seesener Ortsdurchfahrt der B 248 (Salzgitter – Northeim) von Sonnabend um 11 Uhr, bis Sonntag gegen 20 Uhr, zwischen den Einmündungen Bornhäuser Straße und Fritz-Züchner-Straße voll gesperrt.
Während des Historischen Festumzuges wird darüber hinaus am Sonntag ab zirka 13 bis 15.30 Uhr auch der gesamte Innenstadtbereich für den Fahrzeugverkehr ausnahmslos gesperrt.
Die Tribüne für Ehrengäste wird in diesem Jahr in der Marktstraße neben dem Rathaus aufgebaut, da aufgrund von Bauarbeiten der Umzug an Stelle der Poststraße durch die Marktstraße geführt wird.
Da leistungsfähige Umleitungsstrecken für den überörtlichen Verkehr sowie ausreichend Parkraum in unmittelbarer Nähe des Festgeländes nicht zur Verfügung stehen, muss in den Spitzenzeiten am Sonnabend ab zirka 18 Uhr und am Sonntag, ab zirka 12 Uhr mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in und um Seesen gerechnet werden.
Die Polizei bittet aus diesem Grund, den Durchgangsverkehr, deren Ziel nicht das Sehusafest ist, den Bereich Seesen an beiden Tagen zu meiden und über die Bundesstraße B 243, über die Autobahn A7 oder aber über die B 242 – L 515 (Münchehof, Bad Grund, Wildemann, Lautenthal, Langelsheim) und entgegengesetzt weiträumig zu umfahren.
Der innerörtliche Verkehrsablauf erfolgt in beiden Richtungen über die Hochstraße und Fritz-Züchner-Straße beziehungsweise für Ortskundige durch den nicht gesperrten Bereich der Innenstadt.
Ausreichend Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Zu den Parkplätzen und Parkflächen wird durch die Schilder „Sehusa-P“ beziehungsweise durch die amtlichen Verkehrszeichen hingewiesen.
Die Polizei rät allen Verkehrsteilnehmern, die Verkehrsfunkhinweise zu beachten und empfiehlt für Besucher des Sehusafestes folgende Anfahrtswege und Parkbereiche:
aus Richtung Goslar: Anfahrt über Langelsheim (L 515) Richtung Lautenthal und weiter über die L 516 (Sternplatz) nach Seesen Parkbereiche Südost und Ost: Lautenthaler Straße mit angrenzenden Straßen.
aus Richtung Lutter: B 248 – Lutter – Neuekrug – Seesen Parkbereich Nord: Wohngebiet nördlich der B 248 bis Gänsepforte und in Wohn-/Gewerbegebieten beiderseits der Braunschweiger Straße sowie Flächen an den Schildausportplätzen.

aus Richtung Rhüden: B 243 – oder BAB 7, Abfahrt Rhüden, über Bornhausen – Seesen Parkbereich Nordwest: Wohn-/Gewerbegebiet nördlich der B 248.

aus Richtung Bad Gandersheim/Northeim: B 64 – oder BAB 7, Abfahrt Seesen, über B 243/B 248 nach Seesen Parkbereich Süd/Südwest: Frankfurter Straße mit Großparkplätzen und Schützenplatz.

aus Richtung Osterode: Abfahrt Münchehof – B 242 – Herrhausen – Seesen Parkbereich Süd/Südost: Wohngebiet südöstlich der B 242 (Bismarckstraße) und Parkplatz An der Landesbahn.
Im Interesse eines möglichst störungsfreien Verkehrsablaufes ist die Beachtung der Verkehrszeichen und das Befolgen von Anordnungen und Weisungen der Polizei und der am Sonntag ebenfalls im Einsatz befindlichen Freiwilligen Feuerwehr unbedingt erforderlich.
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass verkehrsbehindernd oder verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden.
Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an eine defensive und umsichtige Fahrweise, da auf den Straßen mit Staubildungen und erhöhtem Fußgängerverkehr zu rechnen ist.