Happy Birthday, Quasimodo Knöterich!

Ausverkauft war die Aula am Schulzentrum am Sonnabend, wo Quasimodo Knöterich anlässlich des 40. Geburtstages ein großes Konzert ausrichtete. Und auch nach 40 Jahren heißt es bei den Quasis „Fun Goes On“ – der Skifflespaß geht weiter!

Seesens Skiffleband feiert in der ausverkauften Aula am Schulzentrum ihren 40. Geburtstag

40 Jahre Quaismodo Knöterich – wenn die Aula des Schulzentrums für 1000 Gäste Platz gehabt hätte, wären sicherlich genauso viele Besucher gekommen. So waren die Karten im Vorfeld heiß begehrt, und alle die am Sonnabend bei der großen Geburtstagsparty der Knöteriche dabei waren, zeigten sich im Nachgang schwer begeistert.

Eigentlich waren es gleich zwei Jubiläen, die gefeiert werden konnten. Zum einen präparierten sich die „Quasis“ vor genau vier Jahrzehnten in der Vorharzstadt sowie im Wilhelm-Busch-Dorf Mechtshausen hinter verschlossenen Türen für ihren ersten öffentlichen Auftritt, und zum anderen wurde die erste Langspielplatte („Just For Fun“) 1989, also vor genau 25 Jahren, im Turmstudio Dorste aufgenommen.
Als Gäste zu ihrem 40. Wiegenfest hatten sich die „Quasis“ die Jazz-Polizei aus Berlin eingeladen. Weitere Überraschungsgäste und Einlagen blieben nicht aus. Es entwickelte sich ein locker-flockiger und vor allem auch witziger Musikabend, der erst nach Mitternacht enden sollte.
Bestens aufgelegt zeigten sich die Quasis um Bandleader Gerd Jung auf und auch neben der Bühne.
Ein Ende der „Knöteriche“ ist indes absehbar. Sie halten es nach eigenen Angaben wie die „Dubliners“: Es ist zu spät um aufzuhören...