Harzklub wandert am 1. April zur „Hohen Schanze“

Wann? 01.04.2012 10:00 Uhr

Wo? Volksbank, Bei der Großen Brücke 7, 38723 Seesen DE
Seesen: Volksbank |

Per Pedes geht es Richtung Winzenburg beiLamspringe – Treffen an der Volksbank Rhüden

Rhüden (GK). Der Harzklub Zweigverein Mechtshausen-Rhüden lädt seine Mitglieder und auch interessierte Gäste für Sonntag, 1. April, zu einer acht Kilometer langen Wanderung im Nahbereich Winzenburg bei Lamspringe ein. Hauptziel ist dabei die „Hohe Schanze“ (326 Meter) um dort die ehemaligen Wallanlagen zu besichtigen, die auch jetzt noch deutlich zu erkennen sind. Schon in der Jungsteinzeit gab es in diesem Bereich eine Fluchtburg. Der südliche Sackwald ist übrigens sehr reich an Befestigungsanlagen. Auf wenigen Quadratkilometern liegen hier sieben Burgen, die von der „Hohen Schanze“ aus gut erwandert werden können. Schriftliche Quellen belegen übrigens, dass die „Hohe Schanze“ schon immer im Einflussbereich des Hildesheimer Bischofs lag – für einen Besitzstand des Klosters Lamspringe konnte bislang kein Nachweis entdeckt werden. Die Teilnehmer treffen sich um 10 Uhr (mit Pkw) an der Rückfront der Rhüdener Volksbank. Anschließend werden Fahrgemeinschaften gebildet, um dann den Wanderparkplatz „Hohe Schanze“ anzufahren. Zum Schluss der Wanderung ist traditionell eine Einkehr (Kaffeetrinken) eingeplant. Der Wanderführer Dieter Kostinec würde sich über eine gute Resonanz sehr freuen und ist für zusätzliche Informationen unter Telefon (05183) 1867 erreichbar. Voranmeldungen sind nicht erforderlich.