Hegering Seesen besucht „Schießkino“ in Göttingen

Diese Mitglieder des Hegering Seesen besuchten jetzt das „Schießkino“ in der Universitätstadt Göttingen.

Jagdsituationen gezielt simuliert und mit der eigenen Waffe praxisnah geübt

Auch in diesem Jahr hatte der Hegering Seesen seine Mitglieder ins „Schießkino“ nach Göttingen eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung in Seesen wurden Fahrgemeinschaften gebildet und gemeinsam ging es nach Göttingen. Dort angekommen, erfolgte sogleich die Einweisung in die moderne, unterirdische Schießanlage. Ein Schießkino muss man sich nun wie folgt vorstellen: Es wird ein Film abgespielt und auf eine Leinwand projiziert. Die Leinwand ist das Ziel und wird beschossen. Jeder abgegebene Schuss wird dank modernster Technik genau registriert und angezeigt. Jagdsituationen können somit gezielt simuliert und mit der eigenen Jagdwaffe praxisnah geübt werden. Eine gute Übungsmöglichkeit für die noch anstehenden Bewegungsjagden, da sowohl das Ansprechen des Wildes, als auch der gesamte Bewegungsablauf bis hin zur Schussabgabe optimal trainiert werden kann.
Nach zweistündigem intensiven „Training“ wurde gemeinsam die Rückreise nach Seesen angetreten. Alle teilnehmenden Hegeringmitglieder waren von der Schießanlage und den Möglichkeiten, die diese bietet, begeistert.