Heinz – ein prosperierendes Unternehmen in der Vorharzstadt

Beim Sommerfest für Mitarbeiter wirtschaftliche Erfolge vermeldet / Bürgermeister Jahns informiert sich

Seesen (uk). Die Deutsche Wirtschaft ist endlich wieder im Aufschwung. Die Konjunktur berappelt sich dabei laut Experten in Rekordgeschwindigkeit. Ein Unternehmen, das sich nach eigenen Angaben ebenfalls über volle Auftragsbücher freut, ist das Seesener Traditionsunternehmen Heinz / Sonnen-Bassermann. Hier wurde am Wochenende denn auch kräftig gefeiert. Bürgermeister Hubert Jahns und Landrat Stephan Manke verschafften sich vor Ort einenÜberblick. Der Fertiggerichte­hersteller hatte zum diesjährigen Sommerfest für die Mitarbeiter und deren Angehörige eingeladen. Grund zum Feiern gab es in vielerlei Hinsicht. Zum einen sei die sehr positive Entwicklung der in Seesen produzierten Fertiggerichte der Marken Heinz, Sonnen-Bassermann und Weight Watchers zu nennen. Hier, wo tafelfertige Suppen, Eintöpfe und plastikverpackte Komplett-Menüs hergestellt werden, laufen die Fabrikationsanlagen seit Monaten an sieben Tagen in der Woche.
Auch ein neues Bohnen-Produkt für den englischen Markt bedeutet zusätzliches Volumen für das Traditionswerk in der Harzstadt Seesen. Neue Mitarbeiter wurden eingestellt. Alles positive Nachrichten, die die Konzernspitze gern kolportierte.
Geschäftsführer Jens Plachetka und Werksleiter Ron Speelman konnten als Gäste der Feier Landrat Manke sowie Seesens Bürgermeister Jahns begrüßen. Beide informierten sich aus erster Hand über den Stand der Dinge im HauseSonnen-Bassermann.
Für Unterhaltung und das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Im Festzelt ließen ein umfangreiches Buffet, wohl temperierte Getränke bis hin zu einem Eisstand keine Wünsche offen.
Auch an die jüngsten Besucher wurde gedacht. Hier standen Kinderschminken, Bungee Trampolin, Rodeo reiten, Hüpfburg, Ponyreiten und ein Fußballturnier zur Auswahl.
An diesem Sonnabend stand also einmal nicht die Arbeit sondern die Kinder, die Familien und Angehörigen im Vordergrund. Als am Abend ein rundum gelungenes (h)einzigartiges Fest sein Ende fand, durfte sich auch die Sonne ins Wochenende verabschieden und überließ dem Regen den Rest des Tages …