„Herman’s Dixie Express“ heizt im Zirkuszelt ein

Heizte im Zirkusfestzelt anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des MTV Seesen kräftig ein: „Herman’s Dixie Express“. Foto: Jung
Seesen (G. J.). Mit Musik geht alles besser – auch ein Vereinsjubiläum. Und so ziehen sich die musikalischen Darbietungen im Rahmen der Jubiläumsfestwoche des MTV Seesen wie ein roter Faden durch das kurzweilige Programm. Waren es Samstagabend zum Auftakt der Festivitäten das Sinfonische Blasorchester und „Musical à la carte“, so stand am Sonntag ein zünftiger Jazz-Frühschoppen auf dem Terminkalender. An die 200 Besucher waren mit von der Partie und ließen sich von „Herman’s Dixie Express“ bestens unterhalten. Das Repertoire der Peiner Band reicht von Dixie-Standards wie „Bourbon Street Parade“ oder „Basin Street Blues“ über Swingtitel wie „Lady be good“ und „Sweet Georgia Brown“ bis hin zu deutschen Titeln aus der guten alten UFA-Zeit, wie Wochenend und Sonnenschein oder „Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh’n“.
Dass „Herman’s Dixie Express“ auch ohne „Elektrik“ auskommen kann, stellte die Formation bei einem Stromausfall im Zirkuszelt mit Bravour unter Beweis.
Und das ist die aktuelle Besetztung des putzmunteren Quintetts: Sigrun Krüger – Saxophon, Klarinette; Charly Boelmann – Trompete, Gesang; Axel Schwedhelm – Banjo, Gitarre, Gesang; Jörg Boddeutsch – Schlagzeug, Gesang; Hermann Müller – Tuba, Gesang.