Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

In der Grundschule am Schildberg begrüßten die Schülerinnen ...

Grundschule am Schildberg begrüßte den Herbst

Am letzten Schultag vor den Herbstferien begrüßten die Kinder der Grundschule am Schildberg mit einem fröhlichen Fest den Herbst. Schulleiterin Martina Starke konnte dazu viele Gäste begrüßen. Eltern, Großeltern, Freunde der Schule und die Kindertagesstätte St.-Annen- Straße und Schulplatz waren zum Fest erschienen. Alle Klassen hatten Beiträge vorbereitet: Gedichte, Tänze und Lieder, die von dem erzählten, was der Herbst so alles bringt: Bunte Blätter, Wind, Früchte, Nebel, Kastanien, Drachen steigen lassen.

Die Kindergartenkinder erfreuten die Gäste mit einem Regenlied. Die Klassen 1a und 1b sangen von tanzenden Blättern und dem Herbstwind. Das Lied „Der Herbst ist da“ sangen und spielten die Klassen 2 a und 2b.
Der Jahrgang drei erfreute die Gäste mit dem Herbstquiz „Wer knackt die Nuss“ und trug zu aller Freude den dreistimmigen Kanon „Bruder Jacob“ in drei Sprachen vor.
Die Klassen 4 a und 4b verstanden es, gerade die ältere Generation mit dem Gedicht „Herr von Ribbeck“ und dem bekannten Lied „Kommt der Herbst mit bunter Pracht“ an die guten alten Zeiten zu erinnern.
Bereichert wurde das Repertoire durch die Arbeitsgemeinschaften aus dem Ganztagsunterricht. Katharina Hoyer spielte auf der Geige begleitet von Melina Sternal (Klasse 4) und Amelie Aschermann (Klasse 2). Die Boomwakers spielten das lustige Lied von „Fritz dem Dackel“ und die Tanzmäuse begeisterten das Publikum durch fetzige Tänze. Nach einem zweistündigen kurzweiligen Programm bedankte sich Schulleiterin Martina Starke bei allen Akteuren und verabschiedete alle in die erholsamen Herbstferien.