Historische Münzen und alte Banknoten

Sonderausstellung  „40 Jahre Seesener Münzen-Verein“

Anlässlich des Vereinsjubiläums veranstaltet der Seesener Münzen-Verein vom 24. November bis 8. Dezember im Städtischen Museum am Wilhelmsplatz eine Münzen-Ausstellung.

Die Eröffnung wird am 24. November um 11 Uhr stattfinden, und die Ausstellung ist dann während der Öffnungszeiten des Museums (Dienstag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr sowie Sonnabend und Sonntag 14 bis 17 Uhr) bis zum 8. Dezember zu besichtigen. In dieser Ausstellung werden Münzen und andere Sammelgebiete, wie Banknoten, Winterhilfswerks-Abzeichen, Ansichtskarten und Militaria ausgestellt.
In den einzelnen Vitrinen werden jeweils Ausschnitte aus Sammelbereichen der Mitglieder gezeigt. Es werden zu sehen sein: Taler und Kleinmünzen vor 1871, Silbermünzen des Kaiserreichs, eine große Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, eine umfangreiche Österreich-Sammlung, einige europäische Sammelgebiete wie zum Beispiel Finnland und Tschechei, und einige spezielle Sammlungen wie Numisbriefe und mehr. Außerdem werden Gips-Abdrücke einer Medaille gezeigt, dazu Stempel und Medaillen. Gips-Abdrücke und Stempel sind sehr selten, da diese in der Regel nicht abgegeben werden. Weiterhin wird eine ein Kilogramm Silbermünze zu sehen sein.
Zur Eröffnung am kommenden Sonntag und zur Besichtigung der Ausstellung wird herzlich eingeladen.