Historische Seifenkistenrennen im Blick

Wann? 30.01.2014 19:00 Uhr

Wo? Bürgersaal, Jacobsonplatz 1, 38723 Seesen DE
Ein Bild aus dem Jahr 1951: Fahrer Axel Joscht.
Seesen: Bürgersaal |

Wolf-Dieter Ternedde lädt am 30. Januar zum zweiten Vortrag in das Bürgerhaus Seesen ein

Der Freundeskreis Städtisches Museum Seesen lädt am Donnerstag, 30. Januar, zum zweiten Vortrag von Wolf-Dieter Ternedde über die Seesener Seifenkistenrennen in den Jahren 1951 bis1955 ein.

Die Veranstaltung findet um 19 Uhr – nicht wie angekündigt im Museum – sondern wieder im Bürgerhaus statt, diesmal jedoch im Bürgersaal, der sich im Erdgeschoss befindet.
Im Vortrag werden vorrangig zwei verschiedene Themen behandelt. Zuerst sollen Ausschnitte aus einem Film aus dem Jahr 1955 gezeigt werden, den seinerseits der Seesener Fotograf Heinrich Breitenbach und der Geschäftsmann Horst Flechsig gedreht haben. Der Film, der sowohl schwarz-weiße als auch farbige Passagen enthält, ist dabei in mehrere Abschnitte unterteilt.
Am Anfang zeigt er Bilder vom Bau einer Seifenkiste und später zudem Aufnahmen von der technischen Abnahme der Kisten vor dem Rathaus. Es folgen der Autokorso durch die Stadt zur Rennstrecke und als Abschluss Bilder vom Rennen 1995 in der Dehne.
Zweites Thema bilden indes die Firmen, die damals als Sponsoren die Rennen und den Bau der Seifenkisten erst ermöglichten. Von diesen 32 Betrieben existieren unter gleichem Namen heute nur noch zwei.
Wolf-Dieter Ternedde wird im Anschluss die Firmen sowie die dazu gehörenden Seifenkisten und die Jungs, die für die Betriebe gefahren sind einzeln vorstellen. Von vielen der Geschäfte kann er auch noch Aufnahmen zeigen, sodass sich die Besucher ein Bild davon machen können, wie die jeweiligen Geschäftshäuser in der 1950er Jahren aussahen. Gerade auf den Luftaufnahmen werden die Gäste erkennen, wie sehr sich Seesen in den letzten 60 Jahren verändert hat.
Zwischen den beiden Hauptthemen sollen außerdem Fotos vom Auftritt eines Reporters des NWDR 1954 in der Dehne sowie Bilder von den 4 Siegerehrungen und der Rennstrecke gezeigt werden.
Wolf-Dieter Ternedde hofft, dass sich neben den interessierten Besuchern auch wieder viele ehemalige Seifenkistenfahrer einfinden werden. Ein gemeinsames Gruppenfoto ist dabei fest geplant.