Hochkarätiges Orgelkonzert

Wann? 19.06.2016 14:00 Uhr

Wo? St.-Johannes-Kirche, 38723 Seesen DE
Ekaterina Leontjewa an der Euler-Orgel.
Seesen: St.-Johannes-Kirche |

Sieger des Internationalen Jugendwettbewerbs konzertieren in Ildehausen

Am Sonntag, 19. Juni, lädt der kirchliche Förderverein Kirchberg-Ildehausen e.V. um 14 Uhr zu einem Orgelkonzert in die St.-Johannis-Kirche in Ildehausen ein.

Es wird ein Konzert von besonderer Breite und hohem Niveau. Dafür garantieren auch die beiden Künstler Professor Dr. Dr. Johann Trummer aus Graz (Österreich) und die seit zehn Jahren in Ildehausen bekannte Organistin, Komponistin und Dirigentin Ekatarina Leontjewa. Außerdem konzertieren die fünf Sieger des internationalen Jugendfestivals in St. Petersburg.
Orgelmusik kann beschwingt sein. Das hat Ekatarina Leontjewa in den vergangenen zehn Jahren in Ildehausen gezeigt. Die Organistin, Komponistin und Dirigentin bringt die Euler-Orgel (sie nennt sie „alte Dame“) in Schwung. Leontjewa hat in Moskau am Tschaikowski-Konservatorium studiert. Sie arbeitete 1992 als Organistin der römisch-katholischen Kirche „Maria Karmelski“ bei St. Petersburg und am dortigen Seminar. 2003 wirkte sie als Organistin der Philharmonie St. Petersburg. Mit ihrem Ensemble „Vox humana“ gab sie Konzerte nicht nur in St. Petersburg und Moskau, sondern auch in vielen anderen europäischen Ländern. Seit 2005 lebt sie in Halle und hat einen Lehrauftrag für Orgel und Klavier am dortigen Konservatorium „Georg Friedrich Händel“. Außerdem hat sie die höchste Qualifikation erworben als „Meisterin an der Orgel“ und ist berechtigt, weltweit jede Orgel zu spielen.
Erstmals in Ildehausen ist Professor Dr. Dr. Johann Trummer. Er studierte in Graz Theologie und Musikwissenschaft, an der Hochschule für bildende Kunst Orgel und Cembalo. Von 1973 bis 1991 und 2000 bis 2008 leitete er das Institut für Kirchenmusik und Orgel an der Grazer Kunstuniversität. Er ist Vorstandsmitglied der „Neuen Bachgesellschaft“ (Leipzig). Außerdem verfasste er zahlreiche Publikationen über Liturgie und Musik, Orgelmusik und Hymnologie. Professor Trummer gab Konzerte in vielen europäischen Ländern, auf den Philippinen, in Israel und den USA.
Den Besuchern des Konzertes am 19. Juni wird ein hochkarätiges Programm mit Werken von J. S. Bach, J. Pachelbel, F. Mendelssohn Bartholdy, F. Schmidt, Naji Hakim, Maria und Ekatarina Leontjewa und anderen geboten. Außerdem kann man die Akteure per Video-Übertragung auf der Leinwand beobachten. Nach dem Orgelkonzert wird Kaffee und Kuchen angeboten. Der Eintritt ist frei; Spenden werden gern angenommen. Der Förderverein hofft auf viele Besucher aus nah und fern.