Hochwasserhilfe: Landkreis schließt Konto

Am Freitag, 20. Oktober, schließt der Landkreis Goslar das Spendenkonto für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe 2017.
Insgesamt ist auf dem Konto der gemeinsamen Spendenaktion von Landkreis, Goslarsche Zeitung, den kreisangehörigen Kommunen sowie der Bürgerstiftung Goslar und Bad Harzburg die beachtliche Summe von rund 800.000 Euro eingegangen.
Schnell und unbürokratisch konnte so den Opfern des Hochwassers geholfen werden. Landrat Thomas Brych bezeichnete die Hilfsaktion mehrfach als vorbildlich und möchte sich auf diesem Weg nochmals für die große Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung bedanken.
Der Großteil der Gelder wurde bereits ausgezahlt. Eine Summe von etwa 40.000 Euro steht noch zur Verfügung, um bisher nicht vorhersehbaren Härtefällen noch schnelle Hilfe zukommen lassen zu können.