Hohe Auszeichnung für Sigrid Sauer

50- jähriges Bestehen der Damenabteilung im Seesener Schützenverein gefeiert

In diesem Jahr kann die Damengruppe des Seesener Schützenvereins von 1956 auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Dieser Geburtstag wurde jetzt im Rahmen einer Feierstunde würdig gefeiert.

Dazu konnten die 1. Damenleiterin Sigrid Sauer und die 2. Damenleiterin Kathrin Reich zahlreiche Gäste in der SSV-Schießsportanlage begrüßen. In ihrer Begrüßungsansprache zeigte sich Sigrid Sauer dann auch sehr erfreut über die Resonanz auf ihre Einladung. Neben einigen Ehrenmitgliedern des SSV waren auch die 2. Kreisdamenleiterin Monika Göbhardt sowie die ehemalige 1. Kreisdamenleiterin Marlene Schöps anwesend. Hocherfreut zeigte sich Sauer darüber, dass auch drei Gründungsmitglieder der Damengruppe, Reni Brackmann, Edith Gossmann und Hannelore Sauer anwesend waren. Anschließend ging sie auf die Geschichte der Damenabteilung ein, die im August 1964 gegründet wurde, also in einer Zeit, wo dieses noch nicht selbstverständlich war. Der damalige Vorstand des SSV zeigte sich in dieser Frage aber sehr aufgeschlossen und der Gründung wurde einstimmig zugestimmt. Bereits am ersten Trainingsschießen nahmen zehn Damen teil. Aufgrund der stetig steigenden Anzahl von weiblichen Mitgliedern wurde schnell das Amt einer Damenleiterin innerhalb des Vorstandes geschaffen. Zur ersten Damenleiterin des SSV wurde Edith Gossmann gewählt. Durch großen Trainingsfleiß schafften die aktiven Damen immer wieder große schießsportliche Erfolge. Heute gehören über 50 weibliche Mitglieder dem SSV Seesen an. Die Damengruppe ist ein fester Bestandteil des Vereines geworden und der SSV kann stolz auf sie sein.
Dieses brachte auch der 1. Vorsitzende des SSV, Bernd Schwerdtfeger, in seinem Grußwort zum Ausdruck. Im Namen des Vorstandes bedankte er sich bei allen Schützenschwestern für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle des SSV. Der SSV Seesen wurde bekanntlich 1956, also vor 58 Jahren, als Siedler-Schützengruppe gegründet. Die Jugendabteilung konnte bereits im letzten Jahr ihren 50. Geburtstag feiern, in diesem Jahr sind die Damen dran. Dieses ist nicht selbstverständlich. Als Dank für ihren Einsatz um die Damengruppe, überreichte er Sigrid Sauer, 1. Damenleiterin, sowie Katrin Reich, 2. Damenleiterin, einen Blumenstrauß und ein Präsent. Doch damit nicht genug. In Anerkennung ihrer großen Verdienste um den SSV überreichte Bernd Schwerdtfeger Sigrid Sauer die Verdienstnadel des SSV in Gold. Sigrid Sauer ist seit 1994 im Vorstand tätig, zuerst als 2. Damenleiterin und seit 1999 als 1. Damenleiterin. Wo immer es Arbeit im Verein gibt, ist sie nicht weit. Nach dem offiziellen Teil wurden bei Kaffee und Kuchen noch einige fröhliche Stunden zusammen verbracht.