Hohe Auszeichnung für Wolfgang Lüs

SSV-Vorsitzender Bernd Schwerdtfeger (links) mit Wolfgang Lüs, der für sein Engagement in der Jugendarbeit mit der silbernen Nadel des NSSV-Präsidenten geehrt wurde.

Silberne Präsidentennadel des NSSV überreicht / Seesener Schützenverein bilanziert erfolgreiches Sportjahr

Zur Jahreshauptversammlung des Seesener Schützenvereins von 1956 e.V. konnte der 1. Vorsitzende des rührigen Vereins, Bernd Schwerdtfeger, ein „volles Haus“ willkommen heißen.

Sein besonderer Gruß galt den erschienenen Ehrenmitgliedern Hannelore Sauer, Waltraud und Wolfgang Riemke und daneben dem 1. stellvertretenden Bürgermeister und Ratsvorsitzenden Jürgen Ebert.
Nach einer Stärkung eröffnete Bernd Schwerdtfeger die Jahreshauptversammlung, gab die Tagesordnung bekannt und gab gleich weiter an die 1. Vereinsschießsportleiterin Kerstin Galetzka, die zusammen mit dem 2. Vereinsschießsportleiter Mario Reich die Ehrung der Vereinsmeister vornahm (siehe Bericht unten) und die errungenen Nadeln beim Vogelkönigsschießen mit der Schützengesellschaft Seesen vergab. Vogelkönigin wurde mit Abschießen des Korpus Sigrid Sauer (SSV Seesen).
Anschließend hatte der 2. Vorsitzende Lutz Steuper die angenehme Aufgabe, im Auftrag des Präsidenten des Niedersächsischen Sportschützenverbandes eine sehr hohe Ehrung vorzunehmen. Sie galt Wolfgang Lüs, der für eine hervorragende und langjährige Jugendarbeit mit der silbernen Verdienstnadel des Präsidenten ausgezeichnet wurde. In seiner Laudatio ließ Lutz Steuper nochmals den Werdegang des 1. Jugendleiters Wolfgang Lüs Revue passieren, bevor er dann zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des Seesener Schützenvereins, unter dem Beifall der Versammlung, Urkunde und Nadel an Wolfgang Lüs überreichte.
Aus dem Jahresbericht von Bernd Schwerdtfeger ging hervor, dass der Seesener Schützenverein auch im vergangenen Jahr gut gearbeitet habe und somit auf gesunden Füßen stehe. Auch die dann folgenden Berichte der verschiedenen Vereinssparten, bis hin zum Bericht der Seniorengruppe, der von Erwin Flörsch in Vertretung für Hannelore Sauer gehalten wurde, zeigten deutlich den weiteren Aufwärtstrend im Seesener Schützenverein. Von einer guten Arbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr kündete auch der Kassenbericht. Die Kassenprüfer, vertreten durch Brigitte Brackmann und Armin Lüdecke, bescheinigten Schatzmeister Kay Schrader eine hervorragende und einwandfreie Kassenführung. Die beantragte Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes erfolgte einstimmig durch die Versammlung.
Damit war der Weg frei für die erforderlichen Neuwahlen zum Vorstand, die folgende Ergebnisse brachten: Schatzmeister Kay Schrader, – 2. Schriftführerin Anna-Lena Sauer, – 1. Damenleiterin Sigrid Sauer, – Schützenhauptmann Marcus Brackmann, – 1. Schießsportleiter Jens Großmann sowie bereits in der Jugendversammlung einstimmig gewählt der 1. Jugendleiter Wolfgang Lüs. Diese Wahl der Jugend wurde von der Mitgliederversammlung noch einmal einstimmig bestätigt. Zum Ersatzkassenprüfer wurde Uwe Lüs einstimmig gewählt.
Was den folgenden Punkt „Schützenfest 2014“ betraf, so konnte Bernd Schwerdtfeger den Mitgliedern keine Auskunft erteilen. Über den Sachstand lägen ihm nämlich keine Informationen seitens der Seesener Schützen- und Volksfestgemeinschaft vor. Abschließend wies der Vorsitzende die Mitglieder noch auf den Datenschutz und Datengebrauch im Seesener Schützenverein hin, bevor er die Versammlung schloss.