Hurra, der Ferienpass ist da!

Ab 29. Mai zu haben: der Seesener Ferienpass 2017.

104 Seiten, vollgepackt mit über 120 Angeboten, ab Montag zu haben

Am Montag, 29. Mai, ist es so weit, dann ist der Seesener Ferienpass 2017 da.

„Möglich wurde die schnelle Realisierung vor allem durch den Einsatz von Wilfried Wende in der Druckerei der Stadt Seesen, der mit Unterstützung in Windeseile den Satz der 104 Seiten vorbereitet, gedruckt, die insgesamt knapp 50.000 Blatt passend zusammengetragen und für ein tolles Druckerzeugnis gesorgt hat“, sagt Stadtjugendpfleger Holger Maas. Für nur zwei Euro pro Stück gibt es das Heft mit über 120 Angeboten und Ermäßigungen an den bekannten Vorverkaufsstellen wie Schulen, Bankfilialen, dem Bürgerbüro und der Stadtbücherei. Durch die Hilfe von Vereinen, Kollegen, Firmen und Ehrenamtlichen ist es Stadtjugendpfleger Holger Maas gelungen, erneut ein umfassendes und buntes Programm auf die Beine zu stellen. Wieder dabei ist das inklusive Mountainbike-Camp, welches im Juni den Jugendförderpreis des Landkreises Goslar entgegennehmen darf. Die Klassiker wie Tagesfahrten in das Rastiland und den Heidepark fehlen natürlich nicht, aber auch Neuheiten wie die Fahrt in den Zoo Leipzig, der die größte Tropenhalle Europas zu bieten hat, sind im Programm. Dazu kommen zahlreiche Sportaktionen, Spielfeste, Kreativ-Tage und Erlebnisaktionen mit Lerncharakter inklusive Spaßfaktor.
Die Anmeldungen zu den abwechslungsreichen Aktionen können ab Samstag, 10. Juni, 9 Uhr, im Büro der Stadtjugendpflege im Jacobson-Haus erfolgen. Dafür sollten unbedingt die Hinweise im Ferienpass beachtet werden. Für weitere Informationen steht die Stadtjugendpflege unter der Rufnummer (05381) 947421 oder via E-Mail: jugendpflege@seesen.de gern zur Verfügung.