Hurra, hurra, die Sommerferien sind da!

Viele hundert Jungen und Mädchen starteten mit Spiel und Spaß in die „Großen Ferien“

Schule adé, Ferien juche! Am ersten Ferientag wurde die sechswöchige schufreie Zeit in Seesen mit dem großem Spielfest vor dem Museum die Sommerferien eingeläutet. Und das bei strahlendem Sonnenschein. Wie schon in den Vorjahren hatte die Seesener Stadtjugendpflege auch dieses Mal wieder –unterstützt von der Firma „Rumpelspielchen“ – das Areal vor der Kulisse des einst herzöglichen Jagdschlösschens in eine bunte „Spielwiese“ verwandelt.

Die Mädchen und Jungen stürzten sich ins ungetrübte Spiel-Spaß-Vergnügen, das an diesem Nachmittag Angebote ohne Ende präsentierte.
Da konnte geklettert, geturnt, balanciert und getobt werden; standen der „Human Soccer“ und der Kletterturm ebenso im Mittelpunkt des Interesses, wie die Wasserbaustelle oder aber die Rutschbahn. Nicht zu vergessen die Kreativecke, in der die Jungen und Mädchen ihrer künstlerischen Phantasie freien Lauf lassen konnten.
Eine Kaffeebar des MTV Seesen, an der sich (nicht nur) die schon etwas reifere Jugend verlustieren konnte, der groß „Rumpelwurm“, auf dem so mancher aus dem Gleichgewicht kam und und und... Der Begriff ‘Langeweile’ dürfte an diesem ersten Ferientag in der Tat ein Fremdwort gewesen sein. Und wohl auch weiterhin bleiben wird, wartet doch die Stadtjugendpflege in diesem Jahr mit einem wahren Rekord-Angebot an Fahrten, Veranstaltungen und sonstigen Aktivitäten auf. Die Kinder aus Seesen und demStadtgebiet können sich darauf freuen. Sie dürfen sechs Wochen unbeschwert denSommer genießen, bevor die Schule sie dann wieder hat. Aber daran möchte jetzt – am allerersten Ferienwochenende – wohl noch niemand eineneinzigenGedanken verschwenden.