HZV Mechtshausen-Rhüden für Naturschutz ausgezeichnet

Mechthausen / Rhüden (bo). Auch dieses Jahr hat der Zweigverein Mechtshausen-Rhüden wieder am Naturschutzpreis des Harzklubs teilgenommen. Hierbei bewerben sich Zweigvereine mit ihren Naturschutzaktivitäten und stellen diese einem größeren Publikum vor. Eine Auswahlkommission entscheidet dann über die Platzierungen der Teilnehmer. Wie schon in den Jahren davor, konnte der HZV Mechtshausen-Rhüden wieder sehr gut abschneiden und sicherte sich den dritten Platz.
Die diesjährige Bewerbung bestand aus drei Teilen: 1. Das neue Amphibienbiotop Unterpanshausen (alter Feuerlöschteich), 2. Der Bau von Eulennistkästen mit einer Kinder- und Jugendgruppe sowie 3. 20 Jahre Nistkastenbetreuung im Hebergebiet. Damit zeigt sich, dass der Aspekt des Naturschutzes eine wesentliche Säule im HZV Mechtshausen-Rhüden ist. Auch die Kombination von Jugendarbeit und Naturschutz soll weiterhin gepflegt werden.