HZV Mechtshausen-Rhüden in Clausthal-Zellerfeld auf Wandertour

Mechtshausen / Rhüden (bo). Der Harzklub-Zweigverein Mechtshausen-Rhüden lädt seine Mitglieder, und besonders auch interessierte Gäste, herzlich zur Wanderung zum Hirschler-Teich und Jägersbleeker-Teich für den kommenden Sonntag, 3. Juli, ein. Es ist eine leichte Wanderung mit nur 50 Meter Höhenunterschied, welche auch für Wanderer, die nicht so fit sind, geeignet ist . Die Teilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr mit Pkw und Wanderführer Manfred Gomolak am Volksbank-Parkplatz in Rhüden, bilden dort Fahrgemeinschaften und fahren entlang des Innerste-Stausees über Wildemann nach Clausthal-Zellerfeld über die 242 zum Wanderparkplatz beim Polsterberger Hubhaus. Dort beginnt die sechs Kilometer lange Rundwanderung durch den Oberharzer Wald zum Hirschler-Teich. Rund 2,8 Kilometer geht es am Wassergrabensystem an den Teichen entlang, bis man nach weiteren zwei Kilometern die Weppner-Hütte nach Gang durch den schönen Wald den Jägersbleeker Teich erreicht . Die Schutzhütte steht am biotopgeschützten Teich, bietet den Wanderern viel Platz und Schatten. Mit etwas Glück kann man Forellen beim Springen und die blauschimmernden Libellen beim Paartanz beobachten . Nach einer ausgiebigen Pause geht es an den Rückmarsch durch den Wald zur Einkehr im Polsterberger Hubhaus mitten im Wald mit hausgebackenen Kuchen und warmer Küche zu fairen Preisen im Café und Restaurant. Der Wanderführer würde sich über eine gute Beteiligung sehr freuen. Für Rückfragen steht Manfred Gomolak unter der Telefonnummer (05067) 697217 zur Verfügung .